Die Lieferung des Corona-Impfstoffes verschiebt sich

Die Lieferung des Corona-Impfstoffes verschiebt sich

Impfzentrum ist einsatzbereit: Das Foto zeigt das Portrait eines Feuerwehrmannes mit Maske vor dem Schild Impfzentrum Mülheim an der Ruhr in roter Schrift auf weißem Hintergrund und mit einem Spritzen-Symbol. - Onlineteam

„Wegen der verzögerten Lieferung des Corona-Impfstoffs von Biontech verschiebt das Land Nordrhein-Westfalen den Start der Impfungen für über 80-Jährige, die zu Hause leben“. Eine entsprechende Mitteilung habe die Stadt aus den Medien erfahren, so Mülheims Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort.

Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort, Leiter Krisenstab - Walter Schernstein
Die 53 Impfzentren im Land nehmen ihren Betrieb nun erst am 8. Februar auf - eine Woche später als bislang geplant. „Wir bedauern dies sehr, denn wir waren mit unserem Impfzentrum bestens vorbereitet“, so Steinfort.

Einen Termin für die Impfung können Senioren über 80 wie geplant ab dem kommenden Montag (25. Januar) vereinbaren.
Dies geht ab 8 Uhr online unter www.116117.de oder telefonisch.
Für die Mülheimerinnen und Mülheimer steht dafür die kostenfreie
Rufnummer 0800 - 116 117 01 der Kassenärztlichen Vereinigung zur Verfügung.
 

Kontakt


Stand: 20.01.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel