Bisherige Preisträger des Ruhrpreises

Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr

Zur Entstehung und der Geschichte des Ruhrpreises:
Der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft entstand auf Anregung der Mülheimer Künstlerschaft, die darauf aufmerksam machte, dass in Mülheim an der Ruhr eine erstaunliche Breite und Vielfalt des künstlerischen Schaffens zu finden ist und dass eine vergleichsweise große Zahl guter und weithin anerkannter Künstlerinnen und Künstler hier ihre Heimat gefunden haben.

So beschloss der Rat der Stadt am 17. April 1962 jährlich den Kunstpreis zu verleihen.

Bereits ein Jahr später wurde angeregt, diesen Preis nicht nur im Bereich der bildenden Kunst zu verleihen, sondern auch an Musiker, Dichter und Wissenschaftler.
Damit erhielt er auch seinen endgültigen Namen: Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr.

Die Entscheidung über die alljährliche Vergabe des Ruhrpreises trifft der Betriebsausschuss Kulturbetrieb. Zur Vorbereitung der Verleihung wird ein Gremium mit externen Fachberaterinnen und -berater gebildet, das dem Ausschuss eine Empfehlung für die Vergabe vorlegt.


Bisherige Preisträger:

Der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft ist erstmals für das Jahr 1962 verliehen worden, und zwar an bildende Künstler.
Die Preisträger waren:
1. Preis Heinrich Siepmann 3.000 DM
je ein 2. Preis Carl Altena und Ernst Rasche je 2.000 DM

Verleihung am Freitag, 21. Dezember 1962 in der Rathausbücherei im Rathaus.


Für das Jahr 1963 ist der Ruhrpreis auch auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Die Preisträger waren:
1. Preis Johannes Geccelli 3.000 DM
2. Preis Daniel Traub 1.000 DM
Förderpreis: Peter Könitz und Otto Georg Liebsch je 2.000 DM

Verleihung am Dienstag, 25. Februar 1964 in der Rathausbücherei im Rathaus.


Für das Jahr 1964 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Musik verliehen worden.
Die Preisträger waren:
je ein 1. Preis Professor Siegfried Reda und Professor Franz Peter Goebels je 3.000 DM
2. Preis Orlando Zucca 2.000 DM
Förderpreis: Wolfgang Hufschmidt 2.000 DM

Verleihung am Samstag, 6. Februar 1965 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1965 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft an drei Professoren ohne Aufgliederung in einen 1., 2. und 3. Preis verliehen worden.
Die Preisträger waren:
Professor Werner Marx
Professor Günther Wilke
Professor Otto Pankok
je 3.000 DM

Verleihung am Samstag, 5. März 1966 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1966 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft in Form eines Auftrages verliehen worden. (Der Auftrag hat die Anfertigung eines Manuskripts für eine Veröffentlichung mit dem Titel "Baugeschichte des Schlosses Broich bis 1443 und seine Stellung in der frühen Pfalzen- und Burgenbaukunst" zum Inhalt.)
Der Preisträger war:
Dr. Dr. Günther Binding 4.000 DM
Förderpreis: Sonja Donajkowski 2.000 DM

Verleihung am Samstag, 4. März 1967 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1967 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft verliehen worden an die Preisträger:
Marga Höffgen und Dr. Johannes Langfeldt je 3.000 DM

Verleihung am Samstag, 9. März 1968 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1968 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Die Preisträger waren:
Helmut Lankhorst 3.000 DM
Förderpreis: Karlheinz Netzewitz und Gerd Adelmann je 2.000 DM

Verleihung am Samstag, 15. März 1969 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1969 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst als Stipendium verliehen worden.
Preisträger:
Christian Rickert 6.000 DM

Verleihung am Samstag, 25. April 1970 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1970 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Musik verliehen worden.
Die Preisträger waren:
Hans Bril 3.000 DM
Förderpreis: Bernhard Bücker 3.000 DM

Verleihung am Samstag, 27. März 1971 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1971 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Wissenschaft verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Theodor Hettinger 4.000 DM

Verleihung am Samstag, 22. April 1972 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1972 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und der Musik verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Wolfgang Hufschmidt 4.000 DM
Förderpreise: Diethelm Jonas 2.000 DM und Wilfried Brands 2.000 DM

Verleihung am Samstag, 28. April 1973 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1973 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Wissenschaft verliehen worden.
Preisträger:
Dr. Rolf Langmann 4.000 DM
Förderpreise: Reingard Löhr-von Scheel 3.000 DM
und Dr. Klaus Jonas 3.000 DM

Verleihung am Samstag, 4. Mai 1974 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1974 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Filmkunst verliehen worden.
Preisträger:
Dore O. 5.000 DM und Werner Nekes 5.000 DM

Verleihung am Mittwoch, 23. April 1975 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1975 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Peter Könitz 5.000 DM
Förderpreise: Werner Merzhäuser 2.500 DM und Friedebert Reihl 2.500 DM

Verleihung am Sonntag, 28. März 1976 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1976 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Wissenschaft, der bildenden Kunst und der Musik verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Gert Carstensen 4.000 DM und Werner Graeff 4.000 DM
Förderpreis: Susanne Wieck 2.000 DM

Verleihung am Samstag, 7. Mai 1977 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1977 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Wissenschaft, der bildenden Kunst und der Musik verliehen worden.
Preisträger:
Markus Deuter
Veronika Deuter
Sephan Finkentey
Gudula Finkentey
je 2.500 DM


Für das Jahr 1978 ist der Hauptpreis des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Wissenschaft und zwei Förderpreise auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Hauptpreisträger:
Dr. Kurt Zosel 4.000 DM
Förderpreise: Peter Thoms 3.000 DM und Norbert Stockem 3.000 DM

Verleihung am 29. April 1979 im Festsaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1979 ist der Hauptpreis des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und zwei Förderpreise auf dem Gebiet der Musik und der Filmkunst verliehen worden.
Hauptpreis:
Hermann Prüssmann 5.000 DM
Förderpreise: Rainer Komers 2.500 DM und Gereon Schäfer 2.500 DM

Verleihung am 18. Mai 1980 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1980 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und der Literatur verliehen worden.
Hauptpreisträger:
Karl Prasse 5.000 DM und Günter Westerhoff 5.000 DM

Verleihung am 24. Mai 1981 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1981 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und der Literatur vergeben worden, und zwar in Form zweier Förderpreise.
Preisträger:
Klaus Florian 2.500 DM und Andreas Nohl 2.500 DM

Verleihung am 20. Juni 1982 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1982 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Wissenschaft verliehen worden. Die Förderpreise sind auf dem Gebiet der bildenden Kunst und der Musik vergeben worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Klaus Langmann 4.000 DM
Förderpreise: Uwe-Dieter Bleil 3.000 DM und Helge Schneider 3.000 DM

Verleihung am Samstag, 5. November 1983 im Rittersaal, Schloss Broich.


Für das Jahr 1983 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft als Förderpreis auf dem Gebiet der Musik und der darstellenden Kunst verliehen worden.
Förderpreise:
Susanne Küster 2.500 DM und Hannes Hellmann 2.500 DM

Verleihung am 9. Dezember 1984 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1984 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft verliehen worden.
Preisträger:
Robert Wolfgang Schnell 7.000 DM
Förderpreis: Erik Mälzner 3.000 DM

Verleihung am 23. November 1985 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1985 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft als Förderpreis auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Georg Weber 5.000 DM

Verleihung am 15. November 1986 im Rittersaal, Schloss Broich.


Für das Jahr 1986 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Naturwissenschaft verliehen worden. Der Förderpreis ist auf dem Gebiet der Musik vergeben worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Borislav Bogdanovic 6.000 DM
Förderpreis: Ingo Reihl 4.000 DM

Verleihung am 8. November 1987 im Rittersaal, Schloss Broich.


Für das Jahr 1987 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft als Förderpreis auf dem Gebiet der Filmkunst verliehen worden.
Preisträger:
Christoph Schlingensief 5.000 DM

Verleihung am 12. November 1988 in der "Alten Post".


Für das Jahr 1988 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der darstellenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Theater an der Ruhr 10.000 DM

Verleihung am 11. Juni 1989 im Theater Raffelbergpark.


Für das Jahr 1989 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft als Förderpreis auf dem Gebiet der Musik verliehen worden.
Preisträger:
Peter Karkowski 5.000 DM

Verleihung am 19. August 1990 im Rittersaal, Schloss Broich.


Für das Jahr 1990 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft als Förderpreis auf dem Gebiet der Musik verliehen worden.
Preisträger:
Hermann Spree 5.000 DM

Verleihung am 30. November 1991 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1991 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden. Der Förderpreis ist auf dem Gebiet der darstellenden Kunst vergeben worden.
Preisträger:
Hendrik Dorgathen 6.000 DM
Förderpreis: Ulrich Greb 4.000 DM

Verleihung am 27. September 1992 im Kammermusiksaal der Stadthalle.


Für das Jahr 1992 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft als Förderpreis auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträgerin:
Dorothee Golz 5.000 DM

Verleihung am 27. Juni 1993 im Zentrum für Innovation und Technik (ZENIT).


Für das Jahr 1993 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Naturwissenschaft verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Dr. hc. Gerhard Schomburg 4.000 DM

Verleihung am 12. Februar 1995 im Rittersaal, Schloss Broich.


Für das Jahr 1994 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der darstellenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Roma-Theater PRALIPE 4.000 DM

Verleihung am 01. Dezember 1995 im Ringlokschuppen.


Für das Jahr 1995 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft als Förderpreis auf dem Gebiet der bildenden Kunst (Bühnenbild) verliehen worden.
Preisträger:
Christoph Rasche 5.000 DM

Verleihung am 19. November 1997 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 1996 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Musikwissenschaft und als Förderpreis auf den Gebieten der bildenden Kunst bzw. darstellenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Dr. Stefan Klöckner 5.000 DM
Förderpreise: Alice Könitz 2.500 DM und Ferhade Feqi 2.500 DM

Verleihung am 7. Dezember 1997 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 1997 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst (Fotografie) und der Naturwissenschaft verliehen worden.
Preisträger:
Evelyn Serwotke 5.000 DM und Dr. Alois Fürstner 5.000 DM

Verleihung am 13. September 1998 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 1998 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Musik und als Förderpreis auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Mülheimer Kammerorchester 7.000 DM
Förderpreis: Lubo Laco 3.000 DM

Verleihung am 13. Juni 1998 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 1999 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und als Förderpreis auf dem Gebiet der darstellenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Dorothee Golz 6.000 DM
Förderpreis: Simone Thoma 4.000 DM

Verleihung am 28. Mai 2000 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 2000 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Musik verliehen worden.
Preisträger:
Werner Schepp 5.000 DM und Gijs Burger 5.000 DM

Verleihung am 24. Juni 2001 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 2001 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Medizin und als Förderpreis auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Rainer Seibel 1.500 Euro
Förderpreis: Ralf Raßloff 4.000 Euro

Verleihung am 07. Juli 2002 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 2002 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und als Förderpreise auf dem Gebiet der Musik verliehen worden.
Preisträger:
Ilse Otten 3.000 Euro
Förderpreise: Bruno's Band 2.500 Euro und Peter E. Eisold 2.500 Euro

Verleihung am 02. November 2003 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 2003 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst (Bühnenbild) und als Förderpreis im spartenübergreifenden Kunstbereich verliehen worden.
Preisträger:
Gralf-Edzard Habben 3.000 Euro
Förderpreis: Jobst Moritz Pankok 2.500 Euro

Verleihung am 27. Juni 2004 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 2004 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und als Förderpreis auf dem Gebiet der Filmkunst verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Martin Goppelsröder 3.000 Euro
Förderpreis: Thomas Durchschlag 2.500 Euro

Verleihung am 12. Juni 2005 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 2005 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft im spartenübergreifenden Kunstbereich und auf dem Gebiet der Naturwissenschaft und als Förderpreis auf dem Gebiet der Filmkunst verliehen worden.
Preisträger:
Helge Schneider 1.000 Euro und Prof. Dr. Karl Wieghardt 1.000 Euro
Förderpreis: Sergej Stanojkovski 3.500 Euro

Verleihung am 28. August 2006 in der Kundenhalle der Sparkasse.


Für das Jahr 2006 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Filmkunst und als Förderpreis auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Rainer Komers 4.000 Euro
Förderpreis: artenoir/ZeitgenossenSchafft 1.500 Euro


Für das Jahr 2007 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Naturwissenschaft und im spartenübergreifenden Kunstbereich verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Manfred Reetz
Christoph Schlingensief
je 3.000 Euro


Für das Jahr 2008 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet  der geisteswissenschaftlichen Forschung verliehen worden.
Den Förderpreis erhielt der erst 11-jährige Matthias Hegemann für sein enormes musikalisches Talent. Er ist damit der jüngste Preisträger aller Zeiten.
Preisträger:
Prof. Dr. Peter Schäfer 3.000 Euro
Matthias Hegemann 2.500 Euro


Für das Jahr 2009 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden. Mit der Vergabe an Prof. Heiner Schmitz gilt es, ein Werk auszuzeichnen, das über einen Zeitraum von fast vierzig Jahres gewachsen ist und in besonderer Weise die Bereiche der Auftragsfotografie mit den Bereichen freier fotografischer Kunst verknüpft hat.
Preisträger:
Prof. Heiner Schmitz 5.500 Euro

Verleihung am 22. August 2010 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz.


Für das Jahr 2010 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst und auf dem Gebiet der Wissenschaft verliehen worden.
Preisträger:
Klaus Geldmacher
Prof. Dr. Ferdi Schüth je 3.000 Euro

Verleihung am 28. März 2011 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz.


Für das Jahr 2011 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft in den Bereichen Film und Schauspielerei verliehen worden.
Preisträger:
Uli Hanisch
Volker Roos
je 3.000 Euro

Verleihung am 11. Dezember 2011 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz.


Für das Jahr 2012 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft im Bereich Literatur und als Förderpreis im Bereich Musik verliehen worden.
Preisträger:
Jörg Juretzka 3.000 Euro
Aris Alexander Blettenberg 2.500 Euro

Verleihung am 29. Oktober 2012 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz.


Für das Jahr 2013 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der Wissenschaft und auf dem Gebiet der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Dr. Benjamin List

Eberhard Ross
je 3.000 Euro

Verleihung am 15. Dezember 2013 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz.


Für das Jahr 2014 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst, hier Fotografie, und der Schauspielerei verliehen worden.
Preisträger:
Prof. Michael Kerstgens 3.000 Euro
Dagmar Geppert 2.500 Euro

Verleihung am 7. Dezember 2014 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz.


Für das Jahr 2015 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft auf dem Gebiet der bildenden Kunst an die Kostümbildnerin
Tabea Braun
sowie an die Szenenbildnerin, Fotografin und Autorin
Naomi Schenck verliehen worden.
Beide Hauptpreise wurden mit 3.000 Euro dotiert.

Verleihung am 6. Dezember 2015 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz.


Für das Jahr 2016 ist der Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft im Bereich Musik sowie der Förderpreis im Bereich der bildenden Kunst verliehen worden.
Preisträger:
Peter Eisold 3.000 Euro
Sven Piayda 2.500 Euro

Verleihung am 11. Dezember 2016 in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz

 

 

Längengrad*
Breitengrad*
ODER Adresse (nur Straße und Hausnummer)
Markertext*

Kontakt


Stand: 19.07.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel