Entwarnung an Zeppelinstraße

Suche ergab keinen Bombenblindgänger

Bomben-Blindgängersuche an der Zeppelinstraße. - Volker WiebelsIm Zuge der Untersuchung des Bombenverdachtpunktes an der Zeppelinstraße ist bei entsprechenden Tiefbauarbeiten eine nicht identifizierte und in keinem Leitplan der Stadt enhaltene Metallleitung gefunden worden.
Somit muss die durch das Ordnungsamt vorbereitete Blindgängerentschärfung nicht durchgeführt werden.

Die Baugrube wird jetzt möglichst schnell durch eine Fachfirma verfüllt sowie die Oberfläche wiederhergestellt und verkehrssicher gemacht.

Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Montagnachmittag (12.11.) andauern, da mehr als 40 Sondierungspunkte verfüllt werden müssen, so dass der Verkehr nach dem Wochenende wieder normal fließen kann. Solange gilt die vorhandene Umleitung. 

Hier finden Sie weitere Informationen zu "Verdacht auf Bombenblindgänger aus dem 2. Weltkrieg führt zu großer Umleitung".

Kontakt


Stand: 07.11.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel