Erfolgreicher Fachtag "kulturVOLL! 2017"

Fachveranstaltung für Kulturelle Bildung am Montag, 13. November 2017

Es war ein wirklich kulturVOLLes Programm in der städtischen Realschule Stadtmitte! Der zweite Fachtag zu kultureller Bildung in Mülheim brachte 80 Vertretende aus Jugendzentren, Grundschulen, weiterführenden Schulen, Kunst, Kultur, Verwaltung und von freien Trägern sowie weitere Interessierte zusammen.

Ulrich Ernst bei der Begrüßung zum Fachtag kulturVOLL! 2017 - Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche von 6-14 Jahre in der Realschule Stadtmitte Fachveranstaltung kulturVOLL! 2017 am Montag, 13.11.2017 in der Realschule Stadtmitte

Nach dem Erfolg 2015 stand in diesem Jahr kulturelle Bildung für Kinder von 6 bis 14 Jahren im Vordergrund. "Kulturelle Bildung hat einen hohen Stellenwert bei Eltern," so Beigeordneter Ulrich Ernst bei der Begrüßung, "aber nicht alle Eltern können ihren Kindern dies ermöglichen." Angebote in den Bildungseinrichtungen bieten daher die Möglichkeit tatsächlich alle Kinder und Jugendliche zu erreichen.

kulturVOLLes Programm!

Auch in diesem Jahr war das Programm der Fachveranstaltung vielseitig. Beim Speed-Dating im Markt der Möglichkeiten konnte man mehrere Anbieter und Anbieterinnen kultureller Bildung in Mülheim an der Ruhr kennenlernen.

Speed-Dating im Markt der Möglichkeiten im Rahmen der Fachveranstaltung kulturVOLL! 2017 am 13.11.2017 Speed-Dating im Markt der Möglichkeiten im Rahmen der Fachveranstaltung für kulturelle Bildung am 13.11.2017

Kinder der Gemeinschaftsgrundschule am Dichterviertel präsentierten ausdrucksstark und konzentriert ihre gemeinsam mit dem Künstler Harald Schulte erarbeitete Choreografie zum Thema "Kinderrechte".

Kinder der Gemeinschaftsgrundschule am Dichterviertel tanzen zum Thema Kinderrechte (Leitung unter Harald Schulte) Ahmet Sinoplu von Coach e.V. in Köln bei seinem Vortrag Verflixte Vielfalt?! Kulturelle Bildung und Diversität im Rahmen des Fachtages kulturVOLL! 2017 am 13.11.2017

In einem kurzen Vortrag nahm Ahmet Sinoplu von Coach e.V. aus Köln die Teilnehmenden mit in das komplexe Thema "Diversitätsbewusste Bildung".

Danach hatten die Anwesenden schließlich die Qual der Wahl an einem von fünf verschiedenen Thementischen teilzunehmen: ob kunstpädagogische oder erzählpädagogische Methoden, Tipps und Denkanstöße zu Kooperationen mit außerschulischen Partnern, Methoden um Diverstitätsbewusstsein zu schulen oder kurze Impulse für erfolgreich verankerte kulturelle Bildung - die Auswahl war breit und abwechslungsreich.

"Was für eine schöne und spannende Veranstaltung!", verabschiedete sich eine Teilnehmerin am Ende des Fachtags.

Wie geht es weiter?

Rundum war es erneut eine gelungene Veranstaltung. Das für die Planung und Umsetzung des Fachtages verantwortliche Netzwerk Kulturelle Bildung hat viele gute Rückmeldungen erhalten und nimmt alle Anregungen, Ideen und Anliegen mit.

Denn es soll und wird weiter gehen! Sei es mit weiteren Fortbildungsmöglichkeiten, mit Ansätzen zur Qualitätssicherung oder der Planung eines dritten Fachtages.

Kontakt


Stand: 30.11.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel