"Feiern statt Reihern"

Dicke Bretter bohren – Alkoholprävention in der Karnevalszeit!

Karneval in Mülheim an der Ruhr. Möhnensturm, Rosenmontagszug, Schlüsselrückgabe, Veranstaltungen, Dienstzeitregelung, Öffnungszeiten der Stadtverwaltung - GesundheitsamtIm Karneval ausgelassen und gut gelaunt feiern – dafür lassen sich jugendliche und erwachsene Jecken gerne begeistern. Doch so manch einer übertreibt es dabei mit dem Alkohol. Um dem Alkoholmissbrauch gerade hier vorzubeugen, bedarf es eines großen und beharrlichen Bohrers. Daher bietet der Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz Mülheim jedes Jahr unter dem Motto „Feiern statt Reihern“ in der Karnevalszeit zahlreiche Veranstaltungen an: Ziel ist es, die Mülheimerinnen und Mülheimer und speziell die Jugendlichen für die Risiken des Alkoholkonsums zu sensibilisieren und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol an den „tollen Tagen“ zu werben.

In 2019 wurde die Aktion "Feiern statt Reihern" bereits zum 15. Mal durchgeführt mit dem Ziel, Jugendliche zum Thema Alkohol zu sensibilisieren und auf die Folgen von Alkoholmissbrauch aufmerksam zu machen.

 

Veranstalter Arbeitskreis Suchtvorbeugung bestehend aus:

  • Amt für Kinder, Jugend und Schule
  • Gesundheitsamt
  • ginko Stiftung für Prävention
  • Guttempler, Kreuzbund e.V.
  • Ordnungsamt
  • Polizei
  • Stadtbibliothek im MedienHaus
  • Hauptausschuss Gross-Mülheimer-Karneval
  • AWO-Spielmobil

Ansprechpartner 
Norbert Kathagen, ginko Stiftung für Prävention, Telefon: 0208 30069-44


Stand: 29.04.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel