Angebote

Trickfilm-Workshop: Vom Foto zum Film

Sonntag, 18. Oktober 2020 bis einschließlich Mittwoch, 21. Oktober 2020, jeweils von 10 bis 16 Uhr, für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren

Jeder Film besteht aus vielen Einzelbildern, die schnell hintereinander abgespielt werden. Das sieht man gar nicht? In diesem Workshop gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sache auf den Grund. Mit Unterstützung der Künstlerin und Fotografin Tabea Borchardt erstellen sie ihre eigenen Trickfilme mit selbst gebauten Figuren und Kulissen im Legetrick-Verfahren sowie in der Ebenen-Ansicht. Tabletts und eine professionelle Filmkamera begleiten sie dabei. Für einen historischen Rückblick in die Geschichte des Bewegtbildes besuchen sie das Museum zur Vorgeschichte des Films, die Camera Obscura am Schloss Broich.

Herbstferienworkshop Trickfilm des Kunstmuseums Temporär in Kooperation mit dem Jugendzentrum Stadtmitte und der Camera Obscura. Das Foto zeigt einen aufgeklappten Laptop, auf dessen Bildschirm eine Filmfrequenz zu sehen ist. - Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, Foto: Copyright, Tabea Borchardt

  • Maximale Teilnahmezahl: 10 Personen.
  • Treffpunkt an allen Tagen: Jugendzentrum Stadtmitte, Georgstraße 24
  • Für einen Mittagssnack ist gesorgt! 

Die Anmeldung erfolgt über das Freizeit-Portal der Stadt Mülheim an der Ruhr: freizeit.muelheim-ruhr.de

Es gelten die Hygienevorschriften der beteiligten Kooperationspartnerinnen und -partner.
Bitte Mund-Nasen-Schutz mitbringen!

Der Kulturrucksack NRW ist ein Programm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft und des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW. - KulturrucksackKulturrucksack-Projekt in Kooperation mit dem Jugendzentrum Stadtmitte und der Camera Obscura. Museum zur Vorgeschichte des Films.


Stand: 21.09.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel