Ferienreiseverordnung, Ausnahmegenehmigung

Die Ferienreiseverordnung verbietet den Verkehr von Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen jeweils in der Zeit vom 1. Juli bis 31. August jeden Jahres an allen Samstagen von 7.00 bis 20.00 Uhr auf bestimmten vom Urlaubsverkehr hoch belasteten Autobahnabschnitten.

In dringenden Fällen kann das Ordnungsamt Ausnahmen zulassen.

 

Unterlagen

Unterlagen

Es ist ein formloser Antrag notwendig, der die zu fahrende Strecke, die Art der befördernden Güter sowie eine Begründung dafür enthält, warum dieser Transport nicht ohne Benutzung der in der Ferienreiseverordnung aufgeführten Autobahnabschnitte durchgeführt werden kann. Das Ordnungsamt wird gegebenenfalls zusätzliche Bescheinigungen als Nachweis der Dringlichkeit fordern.

Datenschutzhinweise der Abteilung "Verkehrsangelegenheiten" des Ordnungsamtes

Ab 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU).

Mit den folgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Ansprüche und Rechte.

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen beantragten Leistungen beziehungsweise nach der Art der öffentlichen Aufgabe.

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen EU-Datenschutzbestimmungen (EU-DSGVO).

 

Gebühren

Gebühren

Die Gebühren betragen von 30,00 Euro bis 120,00 Euro je nach Geltungsdauer der Genehmigung.

 

Kontakt

Kontakt


Stand: 29.05.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel