Archiv-Beitrag vom 19.11.2009Förderkreis Mülheimer Sport vergab Stipendien an Badmintontalente

Im Rahmen der Mülheimer Kampagne "Weltklasse 2020- über London 2012 bis zum Olympiasieg 2020" stellte der Förderkreis Mülheimer Sport den beiden Landeskaderathleten Raphael Beck und Fabian Scherpen ein Leistungssport-Stipendium von 2009 bis 2012 zur Verfügung. 

Die beiden landeskaderathleten Raphael Beck und Fabian Scherpen mit dem Jugend-Bundestrainer Holger Hasse.

Die beiden 17-jährigen Talente wohnen unter der Woche in Mülheim im Vollzeitinternat im Haus des Sports an der Südstraße, besuchen die Luisenschule und trainieren täglich in der Sporthalle Südstraße unter der Leitung von Jugend-Bundestrainer Holger Hasse.

"Wir wollen erfolgreiche Weltmeisterschafts- und Olympiateilnehmer hervorbringen und durch den Förderkreis Mülheimer Sport zusätzlich unterstützen", so der Vorsitzende, Jörg Enaux. Die Mittel stammen aus dem Vermächtnis von Horst Riedel. Er betonte, dass der Badmintonsport – neben Hockey und Schwimmen – zukünftig besonders unterstützt werde, weil er in Mülheim Tradition hat und weil, der im Haus des Sports ansässige NRW-Landesverband und Bundesverband und auch der 1. Badminton Verein Mülheim gute Leistungssport-Konzepte vorgelegt haben.

Die Vereine dürfen mit ihren talentierte Sportlerinnen und Sportlern nicht allein gelassen werden. "Konkrete Maßnahmen, zu denen neben gutem Training und intensiver Betreuung auch eine optimale Trainingsstätte und Unterbringungsmöglichkeiten zählen, können nur mit Geld der öffentlichen Hand und der Wirtschaft ergriffen werden", so Wilfried Cleven, stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises Mülheimer Sport.

Und hier ist Mülheim auf dem richtigen Weg! Der Umbau im Haus des Sports ist mit Hilfe von Bund, Land, Stadt und Mülheimer Sportbund fast abgeschlossen.
Bund und Land haben ihre finanzielle Beteiligung auch bei der Modernisierung der Sporthalle Südstraße zugesagt.

Das gute Miteinander von allen Beteiligten lobte auch der Präsident des Badminton-Landesverbandes NRW, Ulrich Schaaf.

Von der positiven Entwicklung in Mülheim profitiert auch der 1. BV Mülheim, so der Trainer Boris Reichel. Die 2. Ligamannschaft belegt derzeit die Tabellenspitze und strebt den Aufstieg in die 1. Bundesliga spätestens im Jahr 2012 an.

Der Förderkreis Mülheimer Sport möchte dazu beitragen, dass Mülheim wieder eine Bandminton-Hochburg wird! 

Wenn Sie uns auf diesem Weg unterstützen möchten, können Sie uns mit einer Spende mit dem Stichwort "Weltklasse 2020" helfen!

Kontakt


Stand: 21.03.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel