Fördermöglichkeiten

Der Mülheimer Sport Förderkreis e. V. hat im Jahr 2016 eine Neuausrichtung des Vereins beschlossen, die unter anderem eine Veränderung der bisherigen Förderung der Sportlerinnen und Sportlern beziehungsweise Sportvereine vorsieht.

Die Möglichkeiten der Förderung sind ab sofort auf zwei Säulen aufgeteilt.

 

  • Förderung des Spitzen- und Leistungssports
  • Förderung von Strukturen zur Entwicklung von Talenten

Für jede Säule ist ein separater Antrag vorgesehen, der unterhalb des Beitrags zum Download bereitsteht.

Förderung des Leistungs- und Spitzensport

Der Mülheimer Sport Förderkreis e. V. dient ausschließlich und unmittelbar dem gemeinnützigen Zweck, Mülheimer Sportvereine mit Leistungs- und Spitzensportlerinnen und -sportlern durch schnelle, wirksame und unkomplizierte soziale Maßnahmen zu fördern.

Möglichkeiten der Förderung

  1. Hilfen bei der schulischen und beruflichen Ausbildung der Sportlerinnen und Sportler sowie Vermittlung bei Schulen oder Arbeitgebern zwecks erforderlichem Urlaub zu Trainings- und Wettkampfzwecken,
  2. Beteiligung an den Kosten für den Einsatz von qualifizierten Trainern und Übungsleitern,
  3. Hilfen bei der Benutzung von Sportanlagen,
  4. Studien- und Ausbildungsbeihilfen,
  5. Beihilfen zu Fahrt-, Wohnungs- und Verpflegungskosten,
  6. Kostenübernahme für Sauna, Massagen und spezielle sportärztliche Betreuung,
  7. Hilfen bei der Beschaffung spezieller Sport- und Trainingsgeräte.

Förderungsdauer

Die Förderung legt der Vorstand jährlich fest.

Förderung von Strukturen zur Entwicklung von Talenten

Der Mülheimer Sportförderkreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Transfer von Talenten in die Mülheimer Sportvereine zu fördern. Sporttalentierte Kinder sollen an die Vereine herangeführt und dort systematisch entwickelt werden. Antragsberechtigt sind Mülheimer Sportvereine.

Was ist förderungsfähig?

Förderungsfähig sind Personal- und Sachkosten, die den Transfer der Talente in die Vereine gewährleisten sowie deren anschließender systematischen Förderung. Gewünscht ist dabei, dass sich die Vereine auch selber an den Kosten beteiligen.

Förderungsdauer

Mit einem Antrag kann eine Förderung von maximal zwei Jahren Dauer beantragt werden. Wird das eingereichte Konzept anschließend fortgeführt, kann der Verein einen Folgeantrag stellen.

Ziel dieses Antrags

In diesem Antrag soll, neben den administrativen und formalen Angaben, insbesondere ersichtlich werden, wie konkret der Transfer und die Förderung der Talente aussehen werden.

Kontakt

Kontext


Stand: 25.11.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel