Friedrich-Wennmann-Bad ab Montag, 22. Juli 2019 wieder geöffnet

Die Untersuchungen und erforderlichen Arbeiten am Hallendach im Friedrich-Wennmann-Bad sind abgeschlossen, sodass das Bad ab Montag, 22. Juli 2019 wieder zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung steht.

Durch einen Defekt an der Heizungsanlage konnte das Beckenwasser jedoch bisher noch nicht auf die gewöhnliche Temperatur aufgeheizt werden. Die Temperatur beträgt in beiden Becken derzeit circa 24 Grad Celsius (24° C). Mit Blick auf die angekündigte hochsommerliche Wetterlage in dieser Woche wird von einer Schließung bis zur Behebung des Schadens abgesehen. 

Schwimmen im Schwimmbad, Schwimmerbecken. - Pixabay

Die erforderliche TÜV-Untersuchung für das Hallendach ist für Freitag, 26. Juli 2019 (11.30 Uhr bis voraussichtlich 13.30 Uhr - in diesem Zeitraum ist das Bad geschlossen) terminiert. Bis zu diesem Termin muss das Hallendach geschlossen bleiben. Anschließend kann der Freibadbetrieb voraussichtlich wieder aufgenommen werden.

Die SWiMH gGmbH erweitert die Öffnungszeiten im Hallenbad Süd in den Sommerferien vom 15. Juli 2019 bis einschließlich 27. August 2019:
Montags bis donnerstags kann in der Zeit von 6.00 Uhr bis 13.00 Uhr geschwommen werden, freitags von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Wochenende ist das Bad von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet. 
Aufgrund von Abschlussarbeiten des RWW wegen des Wasserrohrbruchs in einer der anliegenden Straßen, bleibt das Hallenbad Süd allerdings am Mittwoch, 24. Juli 2019 geschlossen, da das Wasser abgestellt wird.
Das Frauen- und Mädchenschwimmen im Hallenbad Süd entfällt im August 2019. Somit kann das Bad am 3. August 2019 für den regulären Badebetrieb in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr genutzt werden. 

Aktuelle Informationen unter "Mülheimer Bäder".

Kontakt


Stand: 22.07.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel