Gesundes Frühstück in der Kita Pusteblume

Am Mittwoch, 21. Oktober 2015, war es endlich soweit: Die Vorschulkinder der Kita "Pusteblume" fuhren mit ihren Erzieherinnen zur Metro Mülheim, um im Rahmen des Projekts "PRIMA LEBEN" selbst die Zutaten für ein gesundes Frühstück in ihrer Einrichtung einzukaufen.

Kita-Kinder kaufen für das Gesunde Frühstück in der Metro ein und legen ihre Einkäufe auf das Kassenband. 21.10.2015 Foto: Andrea Joachim

Die Metro-Mitarbeitenden hatten wieder gut vorgesorgt und einen "Laufweg" erarbeitet, auf dem alle benötigten Lebensmittel zu finden waren. So konnten sich die kleinen Besucherinnen und Besucher ganz auf die Auswahl der leckeren Zutaten konzentrieren und gespannt die herumfahrenden Gabelstapler beobachten.

Kita-Kinder kaufen für das Gesunde Frühstück in der Metro ein und sind hier in der Obst- und Gemüseabteilung. 21.10.2015 Foto: Andrea Joachim

Zwei Tage später fand dann in der Kita das gesunde Frühstück statt, an dem neben allen Kindern auch viele Eltern teilnahmen.

Der Geschäftsführer der Metro, Adam Clasen, war auch diesmal in der Kita dabei und freute sich darüber, wie intensiv die Kinder bei der Zubereitung halfen und wie gut ihnen Müsli, Brote und Rohkost schmeckten.

Dank der großzügigen Spende der Metro Mülheim werden in den nächsten Monaten etwa 50 weitere gesunde Frühstücke stattfinden, an denen rund 800 Mülheimer Kita-Kinder teilnehmen werden.

Prima Leben im Jahr 2018

Auch im Rahmen der Zertifizierungen bleibt das Angebot der "Gesunden Frühstücke" bestehen und gilt als Qualitätskriterium.

Für Rückfragen stehen Ihnen Andrea Joachim (siehe Kontakt) sowie von Seiten des Mülheimer Sportbundes e. V. Jana Hartwich telefonisch unter der Rufnummer 0208 / 308 50 44 oder per E-Mail jana.hartwich@msb-mh.de gerne zur Verfügung.

Kontakt

Kontext


Stand: 25.06.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel