Handgemacht - Musik "unplugged" in der Stadtbibliothek

Handgemacht - Neue Veranstaltungsreihe in der Stadtbibliothek im MedienHaus

Die Stadtbibliothek im MedienHaus präsentiert:

Live-Musik "unplugged" mit wechselnden Künstlerinnen und Künstlern. Die Veranstaltungsreihe "Handgemacht" geht ins zweite Jahr, es gibt eine weitere Serie von vier Abenden mit akustischer Musik ohne die heute üblichen elektronischen Effekte.

 

Philipp Hemmelmann tritt im Rahmen von Handgemacht im MedienHaus auf. - Philipp Hemmelmann/Stadtbibliothek Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr jedoch zunächst wieder mit „Philipp dem Pfuscher“. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich Philipp Hemmelmann, der aufzeigt, wie selbst bei live gespielter Musik unser Hörerlebnis mittels Elektronik manipuliert wird.
Foto für die Serie Handgemacht in der Stadtbibliothek im MedienHaus - Stadtbibliothek

Mit geschulten Ohren kann der Zuhörer dann den jungen Mülheimer Singer / Songwriter Roman Peer genießen, der seinen Gesang auf der Gitarre begleitet.

Von der elektronischen Musik kommend schrieb er 2017 ein Album mit Stücken, die er nun primär auf der Gitarre spielen kann. Herausgekommen ist die EP (extended player) „uncomfortable“, die er an diesem Abend vorstellen wird.

Foto für die Serie Handgemacht in der Stadtbibliothek im MedienHaus - Stadtbibliothek Nathalie Steffen ist zwar erst zwölf Jahre alt  -  durch ihre Teilnahme an der TV Show „voice kids germany 2016“ aber schon eine kleine Berühmtheit. Die junge Selbeckerin covert Charthits und begleitet sich auf der Gitarre.
Foto für die Serie Handgemacht in der Stadtbibliothek im MedienHaus - Stadtbibliothek Den zweiten Teil des Abends bestreitet die Mülheimer Formation „Two of us“ verfolgen. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich um ein Trio – und um die Verwirrung komplett zu machen, bringen die Herren noch einen vierten Musiker mit. Auf unterhaltsame Weise präsentieren „Two of us“ dem Publikum Geschichten aus dem Ruhrgebiet und Lieder mit mehrstimmigem Gesang, Gitarren, Banjo und Cajon. Wer herausfinden will, wie das alles zusammenpasst, der muss sich die Combo wohl live anhören.

Zum Finale entern alle beteiligten Musiker die Bühne, um mit einigen Rock-Klassikern den Abend abzurunden.

Die Stadtbibliothek im Mülheimer MedienHaus präsentiert weitere Abende mit akustischer Musik an diesen Terminen:

  • 13. April 2018
  • 28. September 2018
  • 23. November 2018

Einlass ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei – ein Hut geht rum!

Zur Akustikreihe in der Stadtbiliothek

Ob Newcomer oder ob Rockbands, die sich einmal „unplugged“ ausprobieren wollen,Der Mülheimer Moderator und Musiker Tom Hemmelmann - Stadtbibliothek alle sind willkommen, wenn sie mit akustischen Instrumenten auskommen. Moderiert und angeschoben werden die Künstler von Tom Hemmelmann, den viele noch aus der Reihe „Am Lagerfeuer“ kennen. Das Angebot richtet sich auch und gerade an noch „unfertige“ Musikbands und Einzelkünstler, zum Beispiel wenn das Programm noch nicht für einen ganzen Abend reicht. Oder weil noch Mitmusiker fehlen. Aus diesem Grund stehen ein paar erfahrene Musiker im Hintergrund parat, die helfen und stützen können. Ganz unvorbereitet würde das nicht funktionieren. So ist eine Absprache – mindestens 14 Tage vorher – wichtig und erforderlich. Minnesänger, Folksänger, Barbershopchor, Rockbarden – und solche, die es werden wollen, melden sich bei: tom.hemmelmann@googlemail.com

Längengrad*
Breitengrad*
ODER Adresse (nur Straße und Hausnummer)
Markertext*

Kontakt


Stand: 09.04.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel