Herzensangelegenheit eines treuen Schloss-Retters

Geschichtsverein spendet für Schloß Broich

Seit Beginn der dringend notwendigen Sanierung von Schloß Broich engagiert
sich der Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr sowohl mit großzügigen Direktspenden als auch immer wieder mit Aktionen und damit verbundenen Spendensammlungen. Veranstaltet wurden unter anderem kleine Konzerte, mölmsche Mundartabende oder weihnachtliche Plätzchenverkäufe. So unterstützte der Mülheimer Geschichtsverein das ehrwürdige Baudenkmal im Laufe der Sanierungsjahre mit insgesamt rund 16.000 Euro.
„Dies ist dem Vorstand und den Mitgliedern des Vereins gleichermaßen eine Herzensangelegenheit gewesen“, betont Dr. Kai Rawe, Vorstandsvorsitzender
des Geschichtsvereins.

Innenhof-Sanierung Schloß Broich August 2019 -  MST

Mit der Instandhaltung der bedeutendsten karolingischen Befestigungsanlage im deutschen Sprachraum wird nicht nur der Fortbestand eines der wichtigsten Monumente der Stadt- und Zeitgeschichte der Region gewährleistet; damit einhergehend behält auch das vom Mülheimer Geschichtsverein ehrenamtlich betriebene Historische Museums im Hochschloss seine Heimat.
Insgesamt kamen im Zuge der von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) ins Leben gerufenen Kampagne „Schloss-Retter“ bisher rund 362.000 Euro zusammen – zusammengesetzt aus Spenden, Aktionen, Merchandise-Artikeln und Werbebannern.
Aktuell werden im letzten Sanierungsabschnitt die Fassaden von Palas- und Mansardbau sowie des Hochschlosses zum Innenhof und die Hoffläche in Stand gesetzt. Bis voraussichtlich Ende September bleibt der Innenhof daher für die Öffentlichkeit geschlossen.

Neugierig? Bis zum Abschluss der letzten Maßnahme wurde für interessierte Blicke hinter geschlossene Tore ein Bautagebuch eingerichtet: schloss-broich-muelheim.de.


Stand: 05.08.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel