Hinderungsgründe

Hinderungsgründe

Eventuelle Hinderungsgründe für einen Wahleinsatz müssen dem Rats- und Rechtsamt (Beate Termer) bis spätestens 31. Januar 2022 schriftlich mitgeteilt werden. Zur Begründung Ihres Antrages sind die notwendigen Nachweise beizubringen (Schwerbehindertenausweis, aktuelles ärztliches Attest, Urlaubsbuchung, dienstliche Verpflichtung am Wahltag oder ähnlich). Diese Freistellungsanträge sind auf dem Dienstweg weiterzuleiten. Anträge, die nicht auf dem Dienstweg eingereicht wurden (zum Beispiel per Mail), werden zurückgesandt.

Kontakt


Stand: 02.12.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel