Hundewiese am Auberg gesperrt

Hundewiese am Auberg gesperrt

Die Hundefreilaufwiese am Auberg ist ab heute (21. Januar) nicht mehr zugänglich. RVR Ruhr Grün musste die Wiese vorübergehend sperren, da sie derzeit unter extremem Besuchsdruck steht und die geltenden Coronaschutzregeln nicht eingehalten werden können. Die dortigen Flächen des Naturschutzgebiets sind aktuell beliebtes Ziel zahlreicher Mountainbikefahrende, Reitende, Hundebesitzerinnen und -besitzer.

Oberbürgermeister Ulrich Scholten begleitet eine Streife des Ordnungsamtes zu einem Hundespaziergang auf den Auberg und spricht mit Hundehaltern auf der Hundewiese. Eschenbruch. 09.08.2016 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein
Foto: Walter Schernstein

Bereits im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 hatte RVR Ruhr Grün den Bereich zeitweise sperren müssen. Die jetzige Regelung gilt vorerst bis zum 14. Februar.

Der Auberg ist eine der letzten größeren, zusammenhängenden Wiesenlandschaften des westlichen und zentralen Ruhrgebiets. Gepflegt und weiterentwickelt wird das Naturschutzgebiet vom Eigenbetrieb des Regionalverbandes Ruhr (RVR), RVR Ruhr Grün.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Manuela Ortenstein, Telefon: 02369 / 98496, E-Mail: ortenstein@rvr.ruhr; Regionalverband Ruhr, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201 / 2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Kontakt


Stand: 25.01.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel