Informationen zu Impfungen in Mülheim

Informationen zu Impfungen in Mülheim

Impfung mit AstraZeneca

Impfungen mit AstraZeneca wurden für Personen unter 60 Jahren ausgesetzt. „Dies gilt bis auf weiteres auch für noch ausstehende Zweitimpfungen! Ob und wann Zweitimpfungen mit AstraZeneca wieder aufgenommen werden, wird durch das Gesundheitsministerium zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt“, so Stadtsprecher Volker Wiebels.

Impfungen mit AstraZeneca werden ausgesetzt - Online Redaktion - Referat I - Canva

Das Land hat aber als Adhoc-Aktion die Möglichkeit eingeräumt, dass sich Personen über 60 Jahren kurzfristig mit AstraZeneca impfen lassen können. Für diese Personengruppe soll der Impfstoff gut geeignet sein. Dafür wurden circa 440.000 Impfdosen zur Verfügung gestellt. Auch Mülheim erhält gut 5.000 zusätzliche Impfdosen AstraZeneca. 

Personen über 60 Jahren können sich dafür (nur) in der Zeit vom 3. April (Ostersamstag) bis 5. April (Ostermontag) einen Impftermin bei der Kassenärztlichen Vereinigung buchen.

Dazu gibt es zwei Wege:

  • 1. Telefonisch über die Hotline des Kassenärztlichen Vereinigung über 0800 / 116 117 01
  • 2. Über das Internet www.116117.de (Wir empfehlen vorzugsweise die Buchung über das Internet)

Auf diesem Weg wird ein Kontingent von circa 2.500 Impfdosen AstraZeneca verimpft werden können. Eine gleiche Menge wird den Hausarztpraxen in Mülheim durch das Impfzentrum zur Verfügung gestellt.

Die Hausärzte erhalten davon unabhängig ab kommenden Dienstag (6.4.) die Möglichkeit insbesondere vorerkrankte Patientinnen und Patienten mit dem Impfstoff der Firma BioNTech in ihrer Praxis zu impfen.

Impfung für Personen des Geburtsjahrgangs 1941

Personen des Geburtsjahrgangs 1941 können ab dem 6. April einen Impftermin für eine Impfung mit dem Impfstoff der Firma BioNTech buchen. Für einen Lebenspartner/eine Lebenspartnerin (unabhängig vom Alter) kann ein Termin mitgebucht werden. 

Für die Termin-Buchung gelten die gleichen Wege wie zuvor beschrieben.

Wann die Personen der Geburtsjahrgänge 1941 und jünger aufgerufen werden ist noch offen. Es ist aber von einem zeitnahen Aufruf auszugehen.

Gute Nachrichten für Impfwillige: Land sagt mehr Impfkontingente für Corona-Impfungen zu - Jasmin Kramer

Impfungen von bettlägerigen Personen

Derzeit laufen die Planungen für die Impfung von bettlägerigen Personen der Pflegegrade 4 und 5 sowie bettlägerige Personen über 80 Jahren in der eigenen Häuslichkeit auf Hochtouren. Zeitgleich ist dann auch die Impfung von bis zu zwei betreuenden Personen dieser Patientinnen/Patienten möglich.
Die Planung erfolgt in Kooperation mit den niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzten.
Personen die in die zuvor genannten Kategorien fallen beziehungsweise deren Betreuer(innen) können sich an die jeweiligen Hausärzte/Hausärztinnen wenden.

Impfquote in Mülheim

Die Impfquote bei den Erstimpfungen liegt in Mülheim bei aktuell 13,2 %. Damit liegt Mülheim deutlich über dem Landesschnitt (10,8 %) und dem Bundesschnitt (11,6 %).

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Corona-Seite.

Kontakt


Stand: 01.04.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel