Kulturbüro

Das Kulturbüro nimmt vielfältige Aufgaben wahr.

Neben Veranstaltungen wie dem Castle Rock Festival, dem Ruhrsommer, den Kreativ-Märkten stellt die Kulturförderung eine wichtige Aufgabe dar. Ziel ist es, die kulturelle Vielfalt in Mülheim langfristig abzusichern.

Die kontinuierliche kultur- und theaterpädagogische Arbeit konzentriert sich auf die Unterstützung, die Förderung und die Entwicklung von Theaterprojekten in allen Mülheimer Schulformen bis hin zum Kindergarten.

 

+++ Aktuelles und Informatives +++

Novemberhilfe wird zur Dezemberhilfe

Der Städtetag Norhrhein-Westfalen hat informiert, dass die außerordentliche Wirtschaftshilfe und die Überbrückungshilfe verlängert wird.

Die Unterstützung von Unternehmen, Betrieben, Selbständigen, Vereinen und Einrichtungen wird auch für den Zeitraum der temporären Schließungen im Dezember fortgeführt und gegebenenfalls unter geänderten Konditionen bis in den Januar 2021 verlängert.
Antragsberechtigt sind auch alle Kommunalen Unternehmen. Die zum 31. Dezember 2020 auslaufende Überbrückungshilfe II wird als Überbrückungshilfe III bis Ende Juni 2021 verlängert. 

Außerordentliche Wirtschaftshilfen
Die außerordentliche Wirtschaftshilfe („Novemberhilfe“) wird als Dezemberhilfe aufgrund der Verlängerung der Schließungen bis zum 20. Dezember 2020 im Rahmen der Vorgaben des EUBeihilferechts für von diesen Schließungen betroffene Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen verlängert. Es werden weiterhin Zuschüsse in Höhe von bis zu 75 Prozent des Vergleichsumsatzes im Jahr 2019 als Hilfen zur Verfügung gestellt. Die Antragsstellung für die Dezemberhilfe wird derzeit vorbereitet.

Überbrückungshilfen
Die Überbrückungshilfe II läuft derzeit noch bis zum 31. Dezember 2020. Das Programm wird nun als Überbrückungshilfe III bis Ende Juni 2021 verlängert und deutlich erweitert. Vorgesehen ist eine Erhöhung des Förderhöchstbetrags pro Monat von bisher 50.000 Euro auf 200.000 Euro und die Ausweitung der Antragsberechtigung durch den Wegfall der Beschränkung auf kleine und mittlere Unternehmen. Nunmehr sind alle Unternehmen, Soloselbstständige und die besonders betroffene Kultur-, Veranstaltungs- und Reisebranche bis maximal 500 Millionen Euro Jahresumsatz antragsberechtigt

- mit entweder einem Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent in zwei zusammenhängenden Monaten im Zeitraum April bis Dezember 2020 gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten,

- oder einem Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent im Durchschnitt in den Monaten April bis Dezember 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 

 

Stärkungsfonds für Kultureinrichtungen MKW NRW

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) NRW hat einen Stärkungsfond eingerichtet. Dieser Fonds im Umfang von insgesamt 80 Millionen umfasst drei Bausteine:

  • Förderung von Kultureinrichtungen, die vom Land oder den Kommunen getragen werden beziehungsweise die maßgeblich öffentlich gefördert werden. Profitieren sollen hier die kommunalen Theater und Orchester sowie Museen - einschließlich entsprechender Einrichtungen der Landschaftsverbände.
  • Förderung von frei-gemeinnützigen Kultureinrichtungen, insbesondere der soziokulturellen Zentren sowie weiterer gemeinnütziger und freier Kulturzentren und Kulturorte.
  • Förderung des gemeinnützigen Bereichs wie Laienmusik, Amateurtheater Kunstvereine, ehrenamtlich betriebene Museen und Bibliotheken.

Ausführliche Informationen zur Umsetzung der zweiten Programmlinie des
Pakets Stärkungsfonds für Kultureinrichtungen.

Kulturstärkungsfonds - Aufteilung der drei Bausteine und Auflistung der kulturellen Einrichtungen, die gefördert werden können.

 

Rettungspaket NEUSTART KULTUR

Das milliardenschwere Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR sieht die Förderung ganz verschiedener Bereiche von Kultur und Medien vor. Im Fokus stehen dabei vor allem Kultureinrichtungen, die überwiegend privat finanziert werden. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihre Häuser erneut zu öffnen und Programme wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten.

Abgebildet ist eine Logo der Bundesregierung für Kultur und Medien für ein Sonder-Förderprogramm mit dem Namen NEUSTART KULTUR. - Bundesregierung für Kultur und Medien

Die Förderprogramm laufen sukzessive an. Tagesaktuell wird über den Start der einzelnen Programme in formiert. Es gibt Unterstützung für Kulturinstitutionen, Kunstsammlungen, Kinos, die Tanzszene, Musik und mehr.

 

Das Kulturbüro hat eine Auflistung mit Hilfsmaßnahmen erstellt: 

Coronavirus: Welche Veranstaltungen finden statt?

  • Informieren Sie sich im Kulturportal oder in den Beiträgen Corona-Aktuell / Veranstaltungen über den aktuellen Stand.
  • Bitte beachten Sie, dass generell durch ein verändertes Infektionsgeschehen auch kurzfristig Veranstaltungen abgesagt werden können.

 


 


 


Weitere Infos

Stand: 18.12.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel