Kinder- und Jugendtheater

Ein besonderes Anliegen des Theater- und Konzertbüros ist es, die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen in Mülheim zu fördern. In der Saison 2018/19 umfasst das Programm deshalb Theatergastspiele und Lesungen für alle Altersstufen:

 

2018

   
18. Oktober     "Elektrische Schatten" - Gastpiel florschütz & döhnert  (ab 4)
26. November     "Hallo Halolo" -  Gastspiel Theaterhaus Frankfurt (ab 2)
3. Dezember     "All about Nothing" - Gastspiel pulk fiktion (ab 12)
13. Dezember     "Linie 912" - Autorenlesung Thilo Reffert (ab 9)

2019

   
3. Februar     "Das Böse" - Gastspiel DIE AZUBIS (ab 9)
14./15. März     "Ich, Ikarus" - Gastspiel Theater an der Parkaue (ab 9)
4. April     "Zinnober in der grauen Stadt" - Gastspiel united puppets (ab 4)

 

Theater für die Allerkleinsten - Gastspiele im Theater an der Ruhr

Seit mehr als zehn Jahren präsentiert das Theater- und Konzertbüro nationale und internationale Theatergastspiele für Besucherinnen und Besucher ab zwei Jahren. Auch in der Saison 2018/2019 gastieren im Theater an der Ruhr ganz besondere Produktionen:

 

Donnerstag, 18. Oktober, 9 und 11 Uhr
Theater an der Ruhr
"Elektrische Schatten", florschütz & döhnert

Objekttheater ohne Worte für Zuschauerinnen und Zuschauer ab 4 Jahren

Wo gestern und heute herkommenElektrische Schatten von florschütz  döhnert - Foto: Joachim Fleischer

Achtung! Hier wird unsere Vorstellung von Raum und Zeit verändert.
Vorwärts und rückwärts, oben und unten, dahinter und davor geraten ganz durcheinander. Alles verdreht und verwandelt sich auf wunderbare Weise. Dinge, wie wir sie kennen, machen auf einmal ganz andere Sachen und entwickeln ein Eigenleben. Willkommen in einer phantastischen Werkstatt, in der nachts die Schatten spazieren gehen…

Spieldauer: circa 45 Minuten

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur- und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Logo des nationalen performance netzwerkz - nationales performance netzwerkLogo Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien - Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

 

 

 

 

Montag, 26. November 2018, 9 und 11 Uhr
Theater an der Ruhr

"Hallo Halolo", Theaterhaus Frankfurt

Musiktheater für alle ab 2 Jahren mit Musik und Texten von Erik Satie

Hallo Halolo des Theaterhaus Ensemble Frankfurt - Foto: Katrin SchanderIn seinem fragilen Turm sitzt ein Mann mit vielen alten Musikinstrumenten. Er musiziert und komponiert kleine Stücke. Er ist ganz für sich und eigentlich ganz zufrieden. Da erklingt plötzlich eine Stimme. Hallo? Eine fremdartige Frau erscheint und singt zu seiner Musik. Halolo! Unbekümmert dringt sie ein in seine abgeschlossene Welt und bringt ungehörte Töne und Worte, ziemlich viel Durcheinander und neue Ideen. Natürlich versucht der Mann alles, um seine wohltemperierte Ordnung aufrecht zu erhalten, aber diese schöne Stimme überwältigt ihn einfach – und schon ist das Musizieren eine Sache für Zwei!

Die Opernregisseurin Andrea Schwalbach geht in dieser Inszenierung mit der Sängerin Susanne Schyns, dem Multiinstrumentalisten Klaus Brantzen und der Bühnenbildnerin Nanette Zimmermann der Frage nach, wie kleine Kinder mit Musik zu begeistern sind.

 

Spieldauer: circa 40 Minuten

Gefördert durch das NRW KULTURsekretariat und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Logo des NRWKultursekretariat Wuppertal - NRW KULTURsekretariatMinisterium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW - Foto: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

 

 

 

 

Donnerstag, 4. April 2019, 9 und 11 Uhr
Theater an der Ruhr
"Zinnober in der grauen Stadt", United Puppets

Nach dem Kinderbuch von Margret Rettich für alle ab 4 Jahren

United Puppets mit Zinnober in der grauen Stadt - Foto: United PuppetsDer Maler Zinnober lebt in einer Stadt, in der alles grau ist: Häuser, Straßen, Spielplätze, Plüschtiere, Erdbeerkuchen, Weihnachtsbäume, Luftballons, Riesenlutscher, Sommerkleider, Brombeeren, Schmetterlinge. Dabei liebt er alle Farben! Seine Sehnsucht, seine Liebe muss Zinnober verschließen. Denn die Menschen in dieser Stadt haben sich an das Grau gewöhnt. Doch dann begegnet er den Kindern Jonas und Paula. Sie sind Feuer und Flamme für Blau, Rot, Grün, Lila, Gelb, Orange! Und dann geschieht etwas Ungeheuerliches …

Das multimediale Kinderstück erzählt von der ansteckenden Kraft einer unerhörten Idee und lässt so Kinder auf spielerische Weise wichtige demokratische Prozesse wie öffentliche Teilhabe und Mitbestimmung erleben.

Spieldauer: circa 55 Minuten

 

 

Eintritt:

Erwachsene: 6 Euro
Kinder: 3 Euro

Eintrittskarten für die Kindertheater-Gastspiele sind an allen reservix-Vorverkaufsstellen, Hotline: 01806 700 733  (0,20 Euro pro Anruf, Mobilfunkpreis maximal 0,60 Euro) erhältlich.

In Mülheim:
Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, Telefon: 0208 - 960 960

Online:
unter www.reservix.de

Hier finden Sie eine Auflistung der Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe

 

 


 

ZwischenStücke

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "ZwischenStücke" präsentiert das Theater- und Konzertbüro Autorenlesungen und Gastspiele verschiedener Bühnen für  Kinder und Jugendliche:

 

Montag, 3. Dezember 2018, 18 Uhr
Theater an der Ruhr
"All about Nothing", pulk fiktion


Ein Jugendstück über Kinderarmut ab 12 Jahren

Die Gruppe Pulk Fiktion mit All about Nothing - Foto: Christoph WolffWie werde ich zu der, die ich bin, durch das was ich habe? Kann ich alles werden, wenn ich nur fest genug an mich glaube? Oder ist Armut erblich? Oder ist Geld nur eine Erfindung? Was heißt es, mitten im Überfluss arm zu sein?

„All about Nothing“ sensibilisiert junge Zuschauerinnen und Zuschauer für die sozialen Machtstrukturen einer kapitalistisch geprägten Gesellschaft und schafft eine Öffentlichkeit für die Perspektive von Kindern und Jugendlichen in Armut. Dabei richtet pulk fiktion den Blick auf deren Sichtbarkeit sowie Unsichtbarkeit im sozialen Leben.

 

 

 

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11.00 und 13.30 Uhr
Stadtbibliothek im MedienHaus
"Linie 912" von Thilo Reffert

Autorenlesung für Zuhörerinnen und Zuhörer ab 9 Jahren


Kinderbuchautor Thilo Reffert liest aus Linie 912 - Foto: Maja Bohn„Linie 912“ erzählt die Geschichte einer halben Stunde am Morgen: Alles, was passiert, geschieht in einem Bus der Linie 912 zwischen halb acht und acht. Zehn Lebensläufe sind in 30 Minuten verschlungen, verwoben und verknotet. So wird die Fahrt zu einer Rätseltour und Spurensuche für die Zuhörerinnen und Zuhörer, denn nur sie können ergründen, wie alles zusammehängt.

In seiner Lesung bietet KinderStücke-Preisträger Thilo Reffert erste Einblicke in sein neuestes Kinderbuch, das erst im Frühjahr 2019 erscheint. Noch ist nichts gedruckt, der  Autor freut sich auf die Anregungen des jungen Publikums.

Die Lesung findet im Rahmen von „24 KulTÜRchen“ statt.

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Anmeldung für Schulklassen unter kranenpoot@stuecke.de

 

 

 

Sonntag, 3. Februar 2019, 16 Uhr, Theater an der Ruhr
Montag, 4., Dienstag, 5. und Mittwoch, 6. Februar 2019,

Mülheimer Klassenzimmer
"Das Böse", Die AZUBIS

Ein Klassenzimmerstück ab 9 Jahren

„Das Böse“ ist ein philosophiscdas Klassenzimmerstück Das Böse von DIE AZUBIS - Foto: Jens Beckmannher wie rasanter Ritt durch den Grimm‘schen Märchenklassiker „Rotkäppchen“:
Was ist das Böse? Wer entscheidet, was gut oder böse genannt wird? Gibt es böse Menschen, oder nur böse Taten?

In einer Zeit, in der das Böse omnipräsent erscheint und Gewalttaten an der Tagesordnung sind, trauen Die AZUBIS Kindern zu, die Ambivalenz des Themas zu erkunden.

Kai Fischer und Christopher Weiß führen durch das Stück und beziehen das junge Publikum dabei in die Handlung ein – trashig, humorvoll und poetisch.

 

 

 

Donnerstag, 14. März 2019, 10.00 Uhr und Freitag, 15. März 2019, 10.00 Uhr
Theater an der Ruhr
Theater an der Parkaue, Berlin
"Ich, Ikarus" von Oliver Schmaering,


Musiktheater für Kinder ab 9 Jahren

Ich Ikarus von Oliver Schmaering in der Inszenierung des Theater an der Parkaue - Foto: Christian BachwitzIkarus und sein Vater sind im Exil. Einziger Weg nach Hause ist der Luftweg. Mit vom Vater erfundenen Flügeln heben sie ab. Der Moment, in dem Ikarus sich von seinem Vater befreit. Er missachtet die Warnung, zu nah zur Sonne zu fliegen.
Ikarus: Trial and Error. Reset. Mit einem Libretto von KinderStücke-Preisträger Schmaering und der Musik des kasachischen Komponisten Baiterekov hat das Theater an der Parkaue ein fantasievolles Musiktheaterstück für Kinder  entwickelt.

 

Eintritt:

Erwachsene: 6 Euro
Kinder: 3 Euro

Eintrittskarten für die Gastspiele sind an allen reservix-Vorverkaufsstellen, Hotline: 01806 700 733  (0,20 Euro pro Anruf, Mobilfunkpreis maximal 0,60 Euro) erhältlich.

In Mülheim:
Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, Telefon: 0208 - 960 960

Online:
unter www.reservix.de

 

 


 

Märchen

Mit dem Projekt "Theater für alle Grundschulen!" bietet das Theater- und Konzertbüro Mülheimer Grundschulen die Chance, mit ihren Erstklässlern und Erstklässlerinnen eine Märchenvorstellung mit Maria Neumann im Theater an der Ruhr im Raffelbergpark kostenfrei zu besuchen.

Die Schauspielerin Maria Neumann beschäftigt sich seit vielen JahrenDie Schauspielerin Maria Neumann beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Märchen und entwickelt auf der kleinen Probebühne des Theater an der Ruhr einen faszinierenden Spielort. mit dem Thema "Märchen" und entwickelt auf der  Probebühne des Theater an der Ruhr einen faszinierenden Spielort, in welchem die Kinder durch die Atmosphäre, die Handlungen und die blitzschnellen Figurenwechsel ebenso mit eingebunden werden wie auch durch das Entwickeln von eigenen Lösungsvorschlägen. So werden die Kinder im Rahmen des Stückes aufgefordert, ihre Ideen für den Fortgang der Geschichte mit einzubringen. Sie dürfen Stellung beziehen und Maria Neumann reagiert in der jeweiligen Rolle. Auf diese Weise entsteht ein intensiver Austausch.

Das Angebot für die Erstklässlerinnen und Erstklässler des Schuljahres 2018/2019 umfasst die folgenden Märchen der Gebrüder Grimm:

Hänsel und Gretel
Hänsel und Gretel sind auf der Flucht vor dem Hunger. Da entdecken sie ein Haus, "das ganz aus Brot gemacht und mit Kuchen gedeckt ist". "Knusper knusper knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?". Nur mit Hilfe der Zuschauer wird es Hänsel und Gretel gelingen, der bösen Hexe zu entkommen…


Schneewittchen
Die Geschichte des Mädchens, welches wegen seiner Schönheit zur Gefahr für die böse Königin wird und Schutz bei den sieben Zwergen sucht, wird von Maria Neumann in allen Rollen in fulminantem Spiel zusammen mit den Kindern entwickelt.


Hans im Glück
Hans ist der Meister der Tauschgeschäfte: Auf dem Weg nach Hause tauscht er seinen Goldklumpen gegen ein Pferd. Das Pferd ist ihm zu wild, also tauscht er es gegen eine Kuh, die gibt ja schließlich auch Milch! Doch auch mit der Kuh ist er nicht lange zufrieden, wie soll man da sein Glück finden?


Der Wolf und die sieben Geißlein
Die Geschichte der Geißleingeschwister, welche niemandem die Tür öffnen dürfen während sie alleine zu Hause sind und sich dabei den hinterlistigen Tricks des Wolfes stellen müssen, erzählt Maria Neumann mit Elementen des Puppentheaters.


Rumpelstilzchen
Das ist ein zorniger Geselle, der da im Wald herumtobt. Ganz allein. Ist er deshalb so geworden? Er verlangt für die Hilfe beim Goldspinnen das erste Kind der Müllerstochter, wenn sie Königin geworden ist. Was für eine Erpressung. Ob Rumpelstilzchen wirklich so böse ist, wie es den Anschein hat, wird sich zeigen.


Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
Drei goldene Haare vom Haupte des Teufels soll der Junge mit der Glückshaut dem König besorgen. Gelingt ihm das, so darf er die Prinzessin zur Frau nehmen. Als wäre die Aufgabe nicht schon schwierig genug, muss der Junge auf seiner Reise in die Hölle drei weitere Rätsel lösen

Auch in diesem Jahr möchte das Theater- und Konzertbüro in Zusammenarbeit mit dem Theater an der Ruhr wieder alle Erstklässler und Erstklässlerinnen herzlich einladen, eine Märchenvorstellung mit Maria Neumann kostenfrei zu besuchen.

 

 


Längengrad*
Breitengrad*
ODER Adresse (nur Straße und Hausnummer)
Markertext*

Kontakt


Stand: 30.11.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel