Kinderfilmtage

 Die 37. Kinderfilmtage im Ruhrgebiet 2020 haben
vom 13. September bis zum 11. Oktober
in Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen stattgefunden.

Das Bild zeigt die diesjährige Kinderjury der Kinderfilmtage im Ruhrgebiet. Zur Jury gehören Theresa und Paul aus Mülheim, Sina aus Duisburg, Caroline und Leonard aus Essen sowie Santino und Anna aus Oberhausen. - Christoph Remmetz, Masch-Media, Pressestelle Kinderfilmtage im Ruhrgebiet 2020

 

Der Abschluss der Kinderfilmtage im Ruhrgebiet wurde traditionell in der ESSENER LICHTBURG gefeiert. Dort wurde unter der Moderation von Malte Arkona der EMO für die beste schauspielerische Leistung eines Kindes und die EMMI für den von Kindern besten gewählten Kinderfilm verliehen. 

Erstmalig wurde in diesem Jahr der EMO doppelt vergeben. Die beiden Hauptdarsteller aus dem Film "Zu weit weg", Yoran Leicher und Sobhi Awad, erhielten den von der Erwachsenenjury vergebenen Preis. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde gespendet von der Kinderstiftung Essen.

Die siebenköpfige Kinderjury verlieh die EMMI an den sehr spannenden und etwas gruseligen Film "Die Wolfsgäng". Dieser Preis wurde gestiftet von der PSD Bank Rhein Ruhr.

Wegen der schwierigen Situation in diesem Jahr sind alle froh, dass die KINDERFILMTAGE IM RUHRGEBIET dort stattfinden konnten, wo sie auch hingehören: Nämlich in die Kinos der Städte Mülheim (Kino RIO), Oberhausen (Lichtburg) und Essen (Eulenspiegel und Lichtburg).

Längengrad*
Breitengrad*
ODER Adresse (nur Straße und Hausnummer)
Markertext*

Kontakt


Stand: 03.11.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel