Archiv-Beitrag vom 13.07.2009Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr in der Alten Post

Das Kunstmuseum erstrahlt im neuen Glanz: Die Schätze der Sammlung hängen nach dem Umbau wieder an ihrem Platz und auf allen Ebenen präsentieren sich facettenreiche Wechselausstellungen:

Die Retrospektivschau linea clivia widmet sich dem visuell sinnlichen und nachdenklich stimmenden Œvre der früh verstorbenen Künstlerin Clivia Vorrath (1947-1989) Die Mitbegründerin der Produzentengalerie Hamburg experimentiert in ihren Zeichnungen und Fotografien mit einfachsten Mitteln und lotet das Thema des menschlichen Körpers und seiner (psychischen) Befindlichkeit darin aus.

Mathematische Formeln und philosophische Gedanken sind Ausgangspunkte im Werk des Mülheimer Künstlers Hermann EsRichter (*1939). Anlässlich seines 70. Geburtstags werden im Grafikraum Zeichnungen, Collagen und Objekte unter dem Titel Das Eine ist Eins und Vieles gezeigt. Beide Ausstellungen sind Beiträge zum Jahr der Grafik.

Um Doppelleben, virtuelle Avatare sowie Undercover-Agenten und Schläfer geht es in der Gruppenausstellung ALTERable EGOs. Theresa Frölich (*1977), Adriaan van der Ploeg (*1984) und Adrian Schoormans (*1962) untersuchen in ihren raumgreifenden Installationen und Fotoserien die Konstruktion und Wandelbarkeit von Identität. Der grenzüberschreitende Dialog wird gefördert durch den Mülheimer Kunstverein und durch das Generalkonsulat des Königreichs der Niederlande.

Programm

18:00 - 24:00 Uhr - Art-Guides
Junge Kunstvermittler stehen auf allen Etagen zum Dialog über Kunst und zu den aktuellen Ausstellungen zur Verfügung.

19:00 - 22:00 Uhr - T-Shirt Druck
In der Malschule des Kunstmuseums können Kinder und Jugendliche günstig ein T-Shirt erwerben (oder bringen selber eines mit), das unter Anleitung des Künstlers Peter Flach bedruckt wird.

18:30 & 20:00 & 21:30 Uhr
Erstmalig in Mülheim an der Ruhr die Musical-Clownin Josephine und ihre Glasharfe: Die Musik verwandelt in den Ausstellungsräumen unsere Bildwahrnehmung in eine neue Dimension. Aber es geht nicht nur bierernst zu, wenn Josephine improvisiert und ihren Showact inszeniert.

21:00 und 23.00 Uhr - Aus dem Rahmen gefallen
heißt das Programm mit dem Sie das Improvisationatheater Emscherblut zu einem Spaziergang durch das Museum einlädt.
Emscherblut lässt die Bilder lebendig werden und spielt nach Ihren Vorgaben und Fragen. Assoziieren Sie mit und lassen Sie sich überraschen.


Stand: 13.07.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
LANGE NACHT DER MUSEEN in MÜLHEIM AN DER RUHR