Leitprojekte und ihre Paten

Die Leitbildprojekte werden von Paten und Patinnen aus der Mülheimer Stadtgesellschaft betreut. Sie sind die "Kümmerer", die die Umsetzung "ihres Projektes" organisieren und vorantreiben. Stadtverwaltung, Politik und auch die Wirtschaft sind aufgerufen, nach ihren Möglichkeiten Projekte zu unterstützen. Zweimal im Jahr findet ein Treffen zum Erfahrungsaustausch sowie zur Evaluation des Umsetzungsstatus der Leitprojekte statt. Zudem wird ebenfalls zweimal im Jahr dem Hauptausschuss berichtet. Darüber hinaus wird über die einzelnen Projekte im Internet wie auch in der Presse informiert.

Sollten Sie interessiert sein, eine Patenschaft zu übernehmen oder einfach nur mitzumachen, dann kontaktieren Sie bitte:

Michael Gerlich
Telefon: 0208/455-9982 oder versenden

Andreas Gering
Telefon 0208/455-1102 oder versenden

Rolle und Aufgaben der Paten

Das Stadtleitbild besteht aus zwei Säulen: dem Leitbild und den Leitbildprojekten.

Gruppenbild erstes Patentreffen Oktober 2013

Aus dem Leitbild sind mehr als 60 Leitprojekte entwickelt worden, die nun von Projektpaten übernommen und mit dem Ziel weiterentwickelt werden, einen Umsetzungsvorschlag für das Projektthema zu formulieren.

Welches sind die grundsätzlichen Erwartungen an eine Patenschaft?

Die Projektpaten stellen eine Arbeitsgruppe zusammen und leiten diese. Die Arbeitsgruppe entwickelt gemeinsam einen Umsetzungsvorschlag für ein Projekt.

Die Erwartungen an eine Patenschaft bestehen nicht darin, dass damit der Erfolg eines Projektes garantiert werden oder bestimmte Zeitvorgaben oder ähnliches eingehalten werden müssen.

Wofür sind Paten und Patinnen verantwortlich? Und wofür nicht?

Sie sind dafür verantwortlich, das Projekt kontinuierlich weiter zu entwickeln und am Ende ein Ergebnis zu erzielen. Das kann dann ein konkreter Vorschlag zur Umsetzung sein oder auch bedeuten, dass letzten Endes ein Projekt eine gute Idee ist, aber aus den Erkenntnissen der Projektgruppe nicht oder nur in Teilen realisierbar ist.  

Die Paten sind darüber hinaus für die Information der Steuerungsgruppe bezüglich Sachstand und Ergebnis der Projektarbeit verantwortlich. Dies beinhaltet auch die Vorstellung des Ergebnisses in der Steuerungsgruppe und gegebenenfalls in weiteren politischen Gremien.

Praktischer Ablauf: Was sollten Projektpaten jetzt konkret tun?

Die folgenden Ausführungen können natürlich nur eine exemplarische Darstellung der Herangehensweise an ein Leitprojekt sein, denn alle Paten sind frei in der Gestaltung ihres Leitbildprojektes.

Möglicher Ablauf:

  • 1. Arbeitsgruppe zusammenstellen: Wer kann und sollte an meinem/unserem Projekt beteiligt sein?
  • 2. Einladen (eventuell Unterstützung der Geschäftsführer bei der Ermittlung von Namen, E-Mail-Adressen etc.).
  • 3. Konstituierende Sitzung: Was ist genau die Aufgabenstellung? Wie gehen wir da ran? Wie organisieren wir uns?
  • 4. Erarbeitung des Projektergebnisses, zum Beispiel mit so vielen Sitzungen und anderen Maßnahmen wie nötig.
  • 5. Information der Steuerungsgruppe (Kurzprotokolle oder ähnliches).
  • 6. Vorstellung des Projektes in der Steuerungsgruppe, wenn ein Ergebnis vorliegt.
  • 7. Abstimmung mit der Steuerungsgruppe über das weitere Vorgehen.
  • 8. Abschluss und Übergabe des Projektes an die Steuerungsgruppe.

Themen der Leitprojekte und deren Paten und Patinnen sind der beigefügten Liste zu entnehmen.

Kontakt

Kontext


Weitere Infos

Stand: 28.08.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel