Martinsumzug 2017

Martinszug durch die Bergmannssiedlung

Das „Ssinter Mätes“ Lied ertönte zum Auftakt des Martinszuges am Eingang der Siedlung Mausegatt/Kreftenscheer. Viele Kinder mit bunten Laternen waren zusammen gekommen und lauschten dem für sie oft fremden Lied. Sie sangen aber kräftig mit bei ihnen bekannten Liedern wie „Laterne, Laterne“ und „St. Martin“.

Das Familiennetzwerk Heißen und seine Partner luden zum Martinsumzug ein.

„Richtig klasse“ fand Gitta Koch, die Initiatorin, dass so viele junge Familien mit Müttern und Vätern dabei waren. Der Martinszug bewegte sich durch die denkmalgeschützte Siedlung und hielt bei einigen Siedlern an, um vor deren Eingangsbereich zu singen.

So tönten Alt und Jung gemeinsam, unterstützt durch Werner Schröders Gitarrenbegleitung. Die Kinder freuten sich über die Süßigkeiten, die sie in ihre mitgebrachten Beutel verstauten. Nach der Umrundung der Siedlung wurde bei Gitta Koch die letzte Station angestrebt. Hier gab es zum Aufwärmen Tee für alle und von der Gastgeberin frisch gebackene Brezel.

Gitta Koch hatte Isa Wojcicki vom Familiennetzwerk Heißen an die gemeinsame Aktion vor zwei Jahren erinnert, als sie auf der Festwiese der Siedlung an einer Feuerstelle den Kindern die Martinsgeschichte vorgelesen hatte. Um den alten Brauch des Martinszugs zu pflegen, waren Siedlergemeinschaft, Familiennetzwerk Heißen und Pflege zu Hause Behmenburg in generationsübergreifender Zusammenarbeit als Akteure zusammen gekommen.

Die Freude in den Gesichtern der Kinder, deren Eltern und Großeltern war Beweis für eine gelungene Aktion. Und wenn es jährlich gesungen wird, so Gitta Koch, gerate das „Ssinter Mätes“-Lied nicht in Vergessenheit.

Kontakt


Stand: 14.11.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel