Migration · Integration · Interkulturelles Leben
Das Gesicht der Migration in Mülheim an der Ruhr zeigen

Mein Freund ist Ausländer. Mein Freund ist Deutscher. Na und?

MITeinander aller Kulturen in unserer Stadt

Immer wieder aufs Neue initiiert die MIT - Mülheimer Initiative für Toleranz Kreativaktionen, die das gedeihliche Miteinander in unserer Stadt am Fluss zum Thema haben. Das soll helfen, mehr Verständnis für das vielfältige Spektrum aller Kulturen in Mülheim zu erzielen und so zu größerer Toleranz gegenüber dem etwas "Anderen" zu sorgen. Gleich vorne weg eine Feststellung, die wir mit Freude machen: Die Kinder und Jugendlichen, die sich an der "Jugendkünstlerischen Aktion 2007" der MIT beteiligten, haben scheinbar kein Problem damit, dass ihre Freunde Deutsche oder Ausländer sind. Null Problemo, es scheint alles klar. 

Foto Migration und GeschichteBeitrag Mein Freund ist...  Quelle/Autor: Klaus Wichmann/Walter SchernsteinWenn das doch immer und überall so wäre, dann bräuchten wir die MIT - Mülheimer Initiative für Toleranz und ihre Arbeit nicht mehr. Dann müsste die MIT sich keine Sorgen machen über das gedeihliche MITeinander aller Kulturen in unserer Stadt.

Am 20. August 2007 wurde durch die Bürgermeisterin Renate aus der Beek die Ausstellung aller Kunstwerke in der Heinrich-Thöne-Volkshochschule eröffnet, die auch gleich als Dank Urkunden an alle Beteiligten verteilte.

Bei Peter Flach und seiner Truppe aus der Malschule im Kunstmuseum Alte Post ist ein buntes, gemaltes Puzzle entstanden.

Die Malschule Klexs mit Frau Wiessiolek hat den Raum fast gesprengt: 3,5 m x 3,5 m, ein riesiges, wunderschönes Patchwork mit Selbstporträts.

Migration und GeschichteBeitrag Mein Freund ist... Quelle/Autor: Klaus Wichmann/Walter SchernsteinVom Jugendheim Leybankstraße, von Frau Lisa Freymann, kam eine sehr schöne Fotostrecke. Pure Lebensfreude!

Birgit Lieske und Frau Hofmann und noch andere vom Friedrich-Wennmann-Haus haben mit den Kindern und Jugendlichen eine schöne, sehr große Fahne gemacht und eine Menge Mobiles mit lesenswerten Texten. 

Gleich zwei russisch-deutsche Gästegruppen stellten aus. Die Kunst- und Musikschule "Sankt Petersburg" und das Deutsch-Russische Kulturzentrum - unter Leitung von Marina Gudikova.

Silke Eichelbaum, vom AWO-Kinder- und Jugendtreff "Altes Wachhaus" hat mit ihren Sprösslingen ganz was Buntes in Collagenform mitgebracht.

Die MIT bedankt sich bei allen Beteiligten ganz herzlich für die Teilnahme.

Migration & Geschichte: Mein Freund ist Ausländer
Migration & Geschichte: Mein Freund ist Ausländer
Migration & Geschichte: Mein Freund ist Ausländer

Klaus Wichmann
Mülheim an der Ruhr, im August 2007

Fotos: Walter Schernstein, Mülheim an der Ruhr

Migration & Geschichte: Video-Icon für Filmankündigungen. Film - Eine Ausstellung entsteht

 


Kontakt: vhs@muelheim-ruhr.de
http://www.kulturbetrieb.de
http://vhs.muelheim-ruhr.de
Das Projekt Migration & Geschichte
wurde durch die Leonhard-Stinnes-
Stiftung gefördert.

Impressum
Stand: 26.07.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel