Mit dem Abbauhammer durch die Bergbauausstellung

Erlebnisführungen für Jung und Alt

Ausstellung Vor der Hacke war et duster Bergbaugeschichte in Mülheim an der Ruhr vom 10. Oktober bis 20. Dezember 2018 im Haus der Stadtgeschichte - StadtarchivEinmal einen echten Abbauhammer oder ein Förderseil in der Hand halten - diesen Wunsch erfüllt der „Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V.“ jungen und älteren Besuchern der Bergbauausstellung „Vor der Hacke war et duster!“. Seit Mitte Oktober zeigen das Stadtarchiv Mülheim und der Verein die Ausstellung im Haus der Stadtgeschichte und rufen damit die Bergbaugeschichte Mülheims in Erinnerung. Noch bis zum 20. Dezember 2018 ist die Ausstellung zu sehen und endet somit mit der offiziellen Schließung der letzten Steinkohlenzechen in Bottrop und Ibbenbüren. Bis dahin bieten der „Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V.“ und das Stadtarchiv Mülheim in der Ausstellung noch ein Rahmenprogramm für Jung und Alt an.

Dienstag, 11.Dezember 2018, 17.30 Uhr
„Schnipseljagd“ - Kinderführung durch die Ausstellung

Am 11. Dezember 2018 laden wir um 17.30 Uhr die jüngeren Besucherinnen und Besucher zu einer besonderen Führung durch die Ausstellung ein. Bei der sogenannten „Schnipseljagd“ erhalten die Kinder kleine Ausschnitte aus Fotos und Zeichnungen, die in den Ausstellungstafeln verwendet wurden. Gemeinsam suchen die Kinder diese Ausschnitte in der Ausstellung. Wenn Sie einen Schnipsel gefunden haben, erfahren sie von unserem Besucherführer interessante Details über den abgebildeten Gegenstand. Außerdem zeigen wir während der Führung weitere Original-Bergbauexponate (z. B. ein Abbauhammer), die die Kinder anfassen, ausprobieren und kennenlernen dürfen. Außerdem gibt es eine kleine Geschichte und für jedes Kind ein Hauer-Diplom. Die Veranstaltung ist vorwiegend auf Kinder im Grundschulalter ausgerichtet, Abweichungen sind aber natürlich möglich.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es unter Telefon 0157 / 77 24 64 83 (vorwiegend ab 18.30 Uhr) oder per Mail an info@bergbauhistorie.ruhr.


Donnerstag, 13. Dezember 2018, 17.30 Uhr
(Erwachsenen-)Führung durch die Ausstellung

Am 13. Dezember 2018 bieten wir um 17.30 Uhr eine einstündige Führung durch die Ausstellung an, bei der auch einige zusätzliche Exponate „zum Anfassen“ gezeigt werden. Die Besucherinnen und Besucher erfahren bei dem Rundgang mehr über die gezeigten Bergwerke und die Arbeit Untertage. Im Anschluss an die Führung besteht um 19.00 Uhr die Möglichkeit am Vortrag „Die Friedrich Wilhelms-Hütte in Mülheim an der Ruhr und ihre Werksbahn“ von Norbert Tempel im Haus der Stadtgeschichte teilzunehmen, der im Rahmen der Reihe zur Mülheimer Geschichte stattfindet. 

Da durch den Abendvortrag eine erhöhte Teilnehmerzahl erwartet wird, bitten wir um eine Anmeldung. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 0157 / 77 24 64 83 (vorwiegend ab 18.30 Uhr) oder per Mail an info@bergbauhistorie.ruhr.

Wo?: Haus der Stadtgeschichte, Von-Graefe-Straße 37, 45470 Mülheim an der Ruhr

Kontakt


Stand: 06.12.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel