Mülheimer Schultüte – Programm für Eltern vor dem Schulstart

Mülheimer Schultüte – Programm für Eltern vor dem Schulstart

Die „Mülheimer Schultüte“ ist ein niederschwelliges Programm zur Begleitung und Unterstützung von Eltern zukünftiger Schulkinder, das sich an den Potenzialen, Ressourcen und Bedarfen von Eltern und ihren Kindern ausrichtet. „Mülheimer Schultüte“ nimmt den Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule als bedeutsame biografische Veränderung in den Blick.

Titelbild des Programms Mülheimer Schultüte - MST

Einmal wöchentlich werden Eltern vor den Sommerferien in die Grundschulen eingeladen, um sich mit der neuen Situation und ihrer Rolle als Eltern eines Schulkindes bereits im Vorhinein vertraut zu machen. Denn die Einschulung ist nicht nur für die angehenden Schulkinder ein bedeutsames Ereignis. Häufig sind die Eltern mindestens genauso aufgeregt wie ihre Kinder, manchmal sogar verunsichert. Was braucht mein Kind für einen guten Schulstart und wie kann ich es gut unterstützen? Wie verändert der neue Lebensabschnitt unseren Familienalltag? Eltern von künftigen Schulkindern stellen sich viele Fragen, die neben Wissenswertem zur Schulorganisation bei den Treffen Raum finden. Im Rahmen des Programms können Eltern in lockerer Atmosphäre die Schule ihrer Kinder und andere Eltern kennenlernen. 

Entwickelt wurde das Vorhaben in Kooperation mit den Eppinghofer und Styrumer Grundschulen, Kindertageseinrichtungen und weiteren Bildungspartnerinnen und -partnern. Durchgeführt wird das Angebot von den Schulsozialarbeiterinnen und einer Brückenbauerin aus dem Stadtteil, die einen besonders guten Zugang zur Zielgruppe hat. Bei Bedarf werden Expertinnen und Experten aus Bildungseinrichtungen zu bestimmten Themen und Inhalten eingeladen. Koordiniert wird das Programm vom Bildungsnetzwerk Eppinghofen. 

In der Pilot-Phase von Januar bis Juli 2018 wurde das Angebot an den Grundschulen in Eppinghofen erstmalig erprobt. Aufgrund der positiven Resonanz von Eltern und Schulen wurde die Mülheimer Schultüte 2019 dann auf den Stadtteil Styrum und in 2020 auf den Stadtteil Dümpten ausgeweitet. 

Das Projekt wird von RuhrFutur gefördert und aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds sowie aus Mitteln der Leonhard-Stinnes-Stiftung kofinanziert.

Das Logo der Leonhard-Stinnes-Stiftung (LSS) - Leonhard-Stinnes-Stiftung   RuhrFutur Projekt Eltern und Schulen - Gemeinsam Stark - RuhrFutur Schulprojekt Eltern und SchulenAMIF-Logo. Das Projekt Mülheim spricht viele Sprachen wurde aus Mittel des AMIF-Fonds kofinanziert. - BAMF              

Kontakt


Weitere Infos

Stand: 30.10.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel