Öffentliche Auslegung des Entwurfes zur Änderung des Bebauungsplanes Landsberger Straße/Klosterstraße

Öffentliche Auslegung des Entwurfes zur Änderung des Bebauungsplanes Landsberger Straße/Klosterstraße

Ziel und Zweck der Planung:

• Errichtung von zwei ein- bis zweigeschossigen Einzelhäusern mit maximal zwei Wohnungen (Wohneinheiten) pro Gebäude sowie der dafür notwendigen Garagen/Carports

• Sicherung der öffentlichen Grünfläche sowie ihrer bestehenden Zuwegung nördlich des Gebäudes Klosterstraße 77

Öffentliche Auslegung des Entwurfes zur Änderung des Bebauungsplanes Landsberger Straße/Klosterstraße - Online Redaktion - Referat I - Canva

Der Bebauungsplanentwurf liegt in der Zeit vom 25.01.2021 bis einschließlich 26.02.2021 im Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Stadtentwicklung im Technischen Rathaus (19. Etage, linke Flurseite) öffentlich aus.

Am Montag, den 15.02.2021 (Rosenmontag), ist die Einsichtnahme, Äußerung und Erörterung im Technischen Rathaus nicht möglich.

Die ausführliche Bekanntmachung erfolgte im Amtsblatt für die Stadt Mülheim an der Ruhr vom 15.01.2021. Nähere Einzelheiten zur Planung, Ort und Zeit finden Sie in der Übersicht der aktuellen Beteiligungen in der Bauleitplanung: 

Aktuelle Öffentlichkeitsbeteiligungen

Wegen der im Zuge der COVID-19-Pandemie verfügten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen wird für die Möglichkeit zur Einsichtnahme, Äußerung und Erörterung im Technischen Rathaus um vorherige telefonische Terminvereinbarung gebeten.

Besucherinnen und Besucher sollten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sich bei Betreten der Verwaltungsgebäude an der jeweiligen Infotheke anmelden und dort die Hände desinfizieren. Sie dürfen frühestens 10 Minuten vor dem Termin das Gebäude betreten.

Bitte die allgemeinen Hygienetipps beachten!

Kontakt


Stand: 26.01.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel