Ordnungsamt warnt vor illegalen (Karnevals-) Partys

Ordnungsamt warnt vor illegalen (Karnevals-) Partys

Das Ordnungsamt hat am vergangenen Freitag mit Unterstützung der Polizei eine verbotene Karnevalsparty aufgelöst. - Online Redaktion - Referat I - Canva - AlexRaths - Canva

Das Ordnungsamt hat am vergangenen Freitag mit Unterstützung der Polizei eine verbotene Karnevalsparty aufgelöst. Den Teilnehmenden und der organisierenden Person drohen Bußgelder. In Speldorf überraschten die Ordnungshüter die Karnevalisten bei der verbotenen Fete. Nach Angaben der Stadt wurden 10 Personen angetroffen. Nachdem alle Gäste in den verschiedenen Räumlichkeiten gefunden wurden, wurde die Party aufgelöst. Von drei Personen wurde eine Sicherheitsleistung entgegen genommen, da sie aus Österreich und den Niederlanden stammten. Den Teilnehmenden der Feier drohen Bußgelder in Höhe von 250 Euro. Laut Bußgeldkatalog kann der/die Veranstalter*in sogar mit einer Strafe in Höhe von 5.000 Euro belegt werden. Stadtsprecher Volker Wiebels macht deutlich: „Auch nach Karneval sind private Partys wegen der Corona-Pandemie verboten“.

Kontakt


Stand: 16.02.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel