RS1-Teilstück in Mülheim bis Ende August nur eingeschränkt nutzbar

Vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) begleitete und koordinierte Fahrradtour führte unter anderem entlang dem neuen Radschnellweg Ruhr und mitten durch Eppinghofen. - Bildungsnetzwerk EppinghofenDer Radschnellweg Ruhr (RS1) in Mülheim ist vom 13. Juli bis 27. August im Bereich zwischen der A40-Brücke und der Straßenbrücke Eppinghofer Bruch teilweise gesperrt. Die vier Meter breite Fahrbahn kann in diesem Streckenabschnitt nicht genutzt werden. Radfahrer müssen auf den schmaleren Fußweg ausweichen. Besondere Rücksichtnahme von allen Nutzern ist in dieser Zeit erforderlich.

Das 700 Meter lange Teilstück des Radschnellweges Ruhr dient als Baustelleneinrichtungsfläche für die Deutsche Bahn. Die DB errichtet für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) die neue Abzweigstelle Mülheim-Heißen. Dabei werden vier Weichen sowie die komplette Oberleitung erneuert.
Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat das Teilstück des Radschnellweges Ruhr gebaut.


Stand: 09.07.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel