26. Saarner Bücherfrühling

Saarner Bücherfrühling. Festival rund um das Thema Buch im Frühling. Lesung, Filmvorstellung, Dia-Show, Bilderbuchkino, Kindertheater, Literarische Wanderung

Einen Frühling wird es in Saarn sicher geben, aber leider nicht den 26. Saarner Bücherfrühling.

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir leider das beliebte, bunte, vielfältige, ernste und humorvolle Festival rund ums das Thema Buch absagen.

Nichtsdestotrotz schauen wir vorwärts und glauben fest an bessere kulturelle Zeiten.

Insofern können wir zwei Veranstaltungen der Begegnungsstätte Kloster Saarn in den Herbst verlegen: 

Montag, 2. November 2020, 19.30 Uhr

Literaturfilm: "Der Buchladen der Florence Green" nach einem Buch von Penelope Fitzgerald. Regie: Isabel Coixet, GB, 110 Minuten

Der Film zelebriert die Liebe zur Literatur: Florence Green investiert ihr gesamtes Vermögen in die Verwirklichung ihres Traums von einem eigenen Buchladen – ausgerechnet im verträumten englischen Hardborough, Ende der 50er Jahre, wo die Arbeitenden dem Bücherlesen skeptisch gegenüberstehen und die Aristokratie energisch vorgibt, was Kultur ist und was nicht. 
Doch trotz der Widerstände hat Florence Erfolg. Aber ihre sanfte Kulturrevolution bleibt nicht unbemerkt: Die alteingesessene graue Eminenz Violet Gamart steht den radikalen Veränderungen mit Argwohn gegenüber und versucht mit aller Macht, Florence Steine in den Weg zu legen.
Eintritt: 4,- Euro. Kartenvorbestellung unter Telefon: 0208 / 48 75 55 oder per E-Mail an: versenden

 

Sonntag, 4. Oktober 2020, 11.00 Uhr

Literatur trifft Töne - Schellack-Schätzchen mit Klaus Schröter: "Du meine Seele, du mein Herz" - Lyrik nach Noten.

Schellack-Schätzchen, Klaus Schröter spielt Musik auf einem Grammophon - Klaus Schröter

Eine musikalische Zeitreise in die weite Welt des deutschen Kunstlieds unternimmt Klaus Schröter auf seinem Grammophon. Unter dem Titel „Du meine Seele, du mein Herz“ präsentiert er Lyrik nach Noten in Aufnahmen namhafter Interpreten der Schellackplattenzeit. Von Beethoven bis Richard Strauss spannt sich der klingende Bogen über Gedichte von Gellert bis Geibel. Richard Tauber, Lotte Lehmann, Heinrich Schlusnus und sogar die Comedian Harmonists stellen dabei ihre Stimmen in den Dienst dieser Kunstform, die Literatur und Musik aufs Engste verbindet.

Eintritt: 3,- Euro. Kartenvorbestellung unter Telefon: 0208 / 48 75 55 oder per E-Mail an: versenden


Stand: 08.07.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel