Fußgängersteg an der ehemaligen Eisenbahnbrücke über die Ruhr wird demontiert

Seit dem 14. August wird der Fußweg, der seitlich an der ehemaligen Eisenbahnbrücke über die Ruhr angebracht ist, gesperrt. Dies geschieht, indem die Zugangstreppentürme an den Eingängen der Treppentürme mit Bauzäunen verschlossen werden.

Eisenbahnbrücke über die Ruhr: Einschiebung der Fußgängerbrücke am 22. Dezember 1963 Eisenbahnbrücke über die Ruhr: Einschiebung der Fußgängerbrücke am 22. Dezember 1963 Eisenbahnbrücke über die Ruhr: ZugangstreppenturmHistorische Bilder von der Einschiebung des Fußwegs an der ehemaligen Eisenbahnbrücke sowie vom Zugangstreppenturm aus dem Jahr 1963. (Fotos: Stadtarchiv)

Zur Information der Fußgänger wurden Schilder „Fuß/Radweg gesperrt“ und Fußgän-ger/Radfahrer bitte Schloßbrücke benutzen“ angebracht.

An der Uferpromenade zwischen Schloßbrücke und Ruhrbrücke sowie an der parkseitigen Uferpromenade Stromabwärts wurden zudem Schifffahrtschilder aufgestellt, die auf die Brückenarbeiten hinweisen.

Kontakt


Stand: 23.08.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel