Sport vor Ort in Eppinghofen

Ziel des Programms ist es, Kinder an Sport im Allgemeinen und Sportvereine im Speziellen heranzuführen. Sie sollen erfahren, was Fußball spielen oder Tanzen im Verein bedeutet und können so ihre sozialen Umgangsformen erweitern und neue Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen. Des Weiteren haben die Vereine die Möglichkeit neue Mitglieder zu aktivieren.

Grundschulkinder und Trainer jubeln. Erfolgreiches Projekt Sport vor Ort in Eppinghofen

Umsetzung

Das Programm findet an allen Eppinghofer Grundschulen statt. Im Vorfeld wird eine Umfrage unter den Schülerinnen und Schülern durchgeführt, um ihre Interessen den Angeboten anzupassen. Diese Umfrage wird pro Schulhalbjahr durchgeführt, um den Kindern das Kennenlernen mehrerer Sportarten pro Schuljahr zu ermöglichen. Zurzeit finden einmal pro Woche - wochentags nach 16 Uhr oder am Wochenende - (Schulferien ausgenommen) Angebote aus den Bereichen Tanzen, Fußball und Abenteuersport statt.

Die Koordination des Programms hat Jana Hartwich (Telefon: 0208 / 3085044, E-Mail: jana.hartwich@msb-mh.de) vom Mülheimer Sportbund (MSB) übernommen. Die Durchführung in den Stadtteilen übernehmen die Koordinatorinnen und Koordinatoren vor Ort.

Teilnehmende Einrichtungen

In Eppinghofen nehmen alle Grundschulen am Programm teil:

  • Gemeinschaftsgrundschule an der Zunftmeisterstraße
  • Astrid Lindgren-Schule
  • Gemeinschaftsgrundschule am Dichterviertel

Finanzierung

In 2012 wurden die Personalkosten für Übungsleitende im Rahmen einer  "Anschubfinanzierung" vom Bildungsnetzwerk Eppinghofen getragen. Mittlerweile trägt sich das Programm komplett selbst. Die teilnehmenden Kinder zahlen sechs Euro pro Monat, sodass pro Kurs mindestens zehn Kinder teilnehmen müssen. Die Kursgebühren können sowohl bar als auch mit Hilfe der "Gutscheine für Sport und Kultur" aus dem Bildungspaket der Stadt Mülheim an der Ruhr bezahlt werden. Größere Materialanschaffungen können beispielsweise durch Stiftungsmittel angeschafft werden.

Auszeichnungen

  • Mai 2015: Auszeichnung als bestes Mülheimer Projekt durch die AOK - Die Gesundheitskasse für Rheinland/Hamburg im Rahmen des STARKE KIDS Förderpreis.
  • Februar 2015: Auszeichnung zum besten Projekt in Nordrhein-Westfalen durch die Stiftung Bildung und Gesellschaft.
  • Juni 2014: Auszeichnung durch den Stifungsverband Deutschland im Rahmen des Ruhr Cups.
  • November 2013: Auszeichnung mit dem Primus Preis der Stiftung Bildung und Gesellschaft. Für die Auszeichnung mit dem Primus Preis waren der nachhaltige Charakter des Projekts und die hervorragende Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen ausschlaggebend.

Kooperationspartner

Sport vor Ort ist ein Gemeinschaftsprojekt. Der Dümptener Turnverein 1885 e. V., TuS Union 09 Mülheim e. V., TSV Heimaterde e. V., VfB Grün Weiß Mülheim e. V., S.C. Carrasco e. V., Dümptener Füchse 96 e. V., 1. BV Mülheim e. V., HTC Uhlenhorst e. V. und der Deutsche Alpenverein Sektion Mülheim und Rot-Weiß Mülheim e. V. decken den sportlichen Teil ab. Der Mülheimer Sportbund, der Mülheimer SportService, das Stadtteilmanagemet Eppinghofen, das Bildungsnetzwerk Innenstadt und das Familiennetzwerk Heißen sind für den organisatorischen Bereich verantwortlich. Das Projekt kann (wenn möglich) über die "Gutscheine für Bildung und Teilhabe" (Sport und Kultur) des Bildungspakets finanziert werden. Die teilnehmenden Einrichtungen stellen die Turnhalle oder den Mehrzweckraum zur Verfügung - und die Kinder natürlich.

Kontakt


Stand: 29.03.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel