Theater- und Konzertbüro

der thermale widerstand von Ferdinand Schmalz, inszeniert vom Schauspielhaus Zürich / Uraufführung am 17. September 2016, Schauspielhaus Zürich, Pfauen/Kammer

42. Mülheimer Theatertage NRW vom 13. Mai bis 3. Juni 2017

Am Freitag, dem 26. Mai sowie am Samstag, dem 27. Mai ist im Rahmen der 42. Mülheimer Theatertage NRW "Stücke 2017" das Schauspielhaus Zürich zu Gast im Ringlokschuppen und zeigt "der thermale widerstand" (Foto) von Ferdinand Schmalz in der Regie von Barbara Falter. Ferdinand Schmalz hat für sein neues Stück ein Thermalbad mit Sanierungsstau als Dampfzelle der politischen Ökonomie gewählt. Wellness hat Konjunktur. Schließlich müssen die ausgebrannten Arbeitnehmerkörper möglichst rasch wieder funktionabel in Schuss gebracht werden. Der überschaubare Ort hat Platz für die ganze Marktwirtschaft und ihre Zielkonflikte.

Eintrittskarten für alle drei Vorstellungen sind im Vorverkauf erhältlich. ...mehr

Ihre Gründung im Jahr 1987 verdankt die Westdeutsche Sinfonia einem originellen Konzept: Führende Musiker aus zehn nordrhein-westfälischen Orchestern prägen die Sinfonia.

Sinfoniekonzerte Saison 2017/2018: Eintrittskarten und Abonnements ab sofort erhältlich!

In der 61. Spielzeit präsentiert das Theater- und Konzertbüro erneut sieben herausragende Orchester in der Mülheimer Stadthalle. Zum Saisonauftakt am 6. Oktober präsentiert die Westdeutsche Sinfonia (Foto) unter der Leitung von Dirk Joeres Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven. Das Orchester bestreitet das Programm mit sogar zwei Solisten: Andreas Reiner (Violine) und Istvàn-Alexander Gaal (Violoncello).

Eintrittskarten für alle Konzerte der kommenden Spielzeit sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Abonnements ab 58,50 Euro gibt es montags bis freitags, 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr beim Abo-Büro. ...mehr

Bei den KinderStücken 2017 wurde Tina Müllers Stück Dickhäuter in der Inszenierung des Theater Fallalpha, Zürich (Regie: Brigitta Soraperra) mit dem Mülheimer KinderStückePreis 2017 ausgezeichnet.

Tina Müller gewinnt den KinderStückePreis 2017

Die KinderStücke-Woche ist am Freitag, dem 19. Mai zu Ende gegangen.

Die JurorInnen Florian Fiedler, Thomas Irmer und Iwona Nowacka haben Tina Müllers Stück "Dickhäuter" in der Inszenierung des Theater Fallalpha, Zürich (Regie: Brigitta Soraperra) mit dem Mülheimer KinderStückePreis 2017 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. In der Debatte zeigten sich die Mitglieder der Jury weitgehend einig in ihrer Bewertung der fünf nominierten Kinderstücke. In der Finalrunde gab es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen "Dickhäuter" und Roland Schimmelpfennigs Stück "Die Biene im Kopf" ein einstimmiges Votum für Tina Müllers Stück für Kinder ab 7 Jahren.

Die Auszeichnung wird in einer feierlichen Matinee für alle diesjährigen Mülheimer Preisträger – voraussichtlich am 18. Juni 2017 – an die Autorin übergeben. ...mehr


Stand: 22.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel