Übersicht Corona Hilfsmaßnahmen

I. Für den persönlichen Lebensunterhalt:

Grundsicherung mit eingeschränkter Bedürftigkeitsprüfung
Keine Prüfung der Wohnung und des Vermögens, aber Prüfung des eigenen Einkommens und der wirtschaftlichen Situation des Haushaltes.


Aussetzung und Herabsetzung von Steuerzahlungen
Auf Antrag können laufende Vorauszahlungen zur Einkommensteuer beziehungsweise Körperschaftsteuer herabgesetzt oder ausgesetzt werden. Fällige Steuerzahlungen lassen sich stunden, Säumniszuschläge können erlassen werden. Auf Vollstreckungsmaßnahmen kann vorübergehend ebenso verzichtet werden.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu dem zuständigen Finanzamt auf.

Wer aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) einem Tätigkeitsverbot unterliegt und einen Verdienstausfall erleidet, ohne krank zu sein, erhält grundsätzlich eine Entschädigung. In Nordrhein-Westfalen sind die Landschaftsverbände Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL) für die Entschädigung je nach dem Sitz der Betriebsstätte zuständig. Bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern hat der Arbeitgeber für längstens sechs Wochen, soweit tarifvertraglich nicht anders geregelt, die Entschädigung auszuzahlen. Die ausgezahlten Beträge werden dem Arbeitgeber auf Antrag vom Landschaftsverband Rheinland erstattet. Ab der siebten Woche wird die Entschädigung auf Antrag des Betroffenen vom LVR-Fachbereich Soziale Entschädigung an diesen direkt gezahlt. Selbstständig Erwerbstätige stellen den Antrag auf Entschädigung direkt beim Landschaftsverband Rheinland. Voraussetzung für den Erhalt einer Entschädigung ist ein Verdienstausfall infolge eines Tätigkeitsverbotes beziehungsweise einer Absonderung nach Infektionsschutzgesetz (IfSG). Der Antrag auf Entschädigung muss schriftlich innerhalb von drei Monaten nach Einstellung des Tätigkeitsverbots oder Ende der Absonderung beim LVR-Fachbereich Soziale Entschädigung gestellt werden.

Kurzarbeitergeld bei sozialversicherungspflichtig Beschäftigten
60 bis 67 Prozent, gegebenenfalls aufgestockt

 

II. Hilfreiche Linksammlungen

Sonderfonds und Individuelle Förderung von Künstlerinnen und Künstler in NRW.
Eine Förderung künstlerischer Ideen zu der Zeit nach Corona.

Soforthilfen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland

Die Website von Kreative Deutschland sammelt Soforthilfen und Unterstützungsangebote, die Kultur- und Kreativschaffende aktuell in Anspruch nehmen können, allgemein und bundeslandspezifisch.

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

Informationen der Bundesregierung zu Hilfen für Künstlerinnen und Künstler sowie Kreative gibt es hier:

Hilfsprogramm der GEMA
Corona-Nothilfe-Programm für GEMA-Mitglieder 

Finanzielle Nothilfe der GVL
Über die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) können Inhaberinnen und Inhaber eines Wahrnehmungsvertrags aus der freien Szene eine einmalige Soforthilfe in Höhe von 250 Euro beantragen, wenn sie durch virusbedingte Veranstaltungsabsagen Honorarausfälle erlitten haben.

Zahlungserleichterungen, Zahlungsaufschub der KSK
Die Künstlersozialkasse möchte dazu beitragen, die Situation für ihre Versicherten und für die abgabepflichtigen Unternehmen abzufedern, soweit dies im Rahmen ihrer begrenzten Möglichkeiten möglich ist.

Informationen zum Arbeitslosengeld 2
Falls Arbeitslosengeld 2 (Hartz 4) beantragt werden muss.

 

 

 


Stand: 01.07.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel