Vortrag in der Reihe zur Mülheimer Geschichte 2017

Vortrag über Einrichtungen für Gesundheit und Hygiene in Mülheim an der Ruhr um 1910 von Horst A. Wessel, Auszug aus dem Mülheimer Adressbuch von 1912 über die erste Mülheimer Lichtheil- und Massage-Anstalt von Hugo WenzelEinrichtungen für Gesundheit und Hygiene in Mülheim an der Ruhr um 1910

Ein Vortrag von Prof. Dr. Horst A. Wessel, Hilden

Am Donnerstag, 11. Mai 2017, um 19.00 Uhr im Vortragssaal im Haus der Stadtgeschichte

Veranstalter ist das Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr in Kooperation mit dem Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr.

Eintritt frei!

Wenn auch die Zahl der Apotheken und Drogerien in den Jahren kurz vor dem Ersten Weltkrieg nicht mit der von heute vergleichbar ist, so waren doch die Einwohner in der Stadt am Fluss gut versorgt, besser als viele Städte der Umgebung. Wettbewerb unter- und gegeneinander gab es auch damals schon. Bemerkenswert war das Waren- und Dienstleistungsangebot. Unter anderem gab es Liköre, Medizinal- und Branntweine sowie Ammoniak in Apotheken und in Drogerien zu kaufen; in Letzteren auch Lacke, Benzin und Feuerwerk. Nicht weniger umfangreich war das Angebot an ärztlich verordneten und privaten Heilbehandlungen. Neben den auch heute noch angewandten Therapien finden sich Bestrahlungen mit Eisenlicht, Heißluftbehandlungen, Radiogenschlamm- und Viertellenbäder, Hand- und Vibrationsmassagen.

Kontakt


Stand: 05.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel