Vortragsabende im MedienHaus

Blasenschwäche und Beckenbodensenkung bei der Frau:
Moderne Behandlungsverfahren

Gemeinschaftsveranstaltungen des Westdeutschen Kontinenz- und Beckenbodenzentrums®

Vortrag am 10. Dezember 2018 im MedienHaus zum Thema Blasenschwäche und Beckenbodensenkung bei der Frau: Moderne Behandlungsverfahren - PixabayWenn Sie Interesse an dem Thema haben, sind Sie herzlich zu Vorträgen am 10. und 17. Dezember 2018 jeweils um 17:30 Uhr im MedienHaus eingeladen.

Prof. Dr. Robert Wammack, Chefarzt der Klinik für Urologie und Neurourologie, referiert über die vielschichtigen Ursachen und Symptome von Blasenschwäche und Inkontinenz bei Frauen. Wesentlicher Bestandteil der Abende stellen die Beiträge von Dr. Justine Speth, Fachärztin für Frauenheilkunde am Katholischen Klinikum Essen und Dr. Horst Godo, niedergelassener Facharzt für Urologie in Mülheim dar.

Dabei gilt das besondere Augenmerk den neuen, modernen Behandlungsmethoden.

Blasenschwäche und Beckenbodenschwäche sind weit verbreitet, aber es wird wenig darüber gesprochen: Sie gelten als Tabuthemen, können aber für Betroffene und Angehörige eine erhebliche Belastung darstellen.

Kleine, minimal-invasive Eingriffe, konservative Verfahren, Stimulationsverfahren, ein Blasenschrittmacher und neue Medikamente können oftmals Abhilfe schaffen. Im Anschluss an den Vortrag werden individuelle Fragen beantwortet. Interessenten sind herzlich eingeladen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.


Stand: 04.12.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel