Was gehört zum Arbeitslosengeld II (ALG II)?

Zum Arbeitslosengeld II gehören dem Grunde nach:

  • Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes (Regelbedarf)
  • Mehrbedarfe
  • Angemessene Leistungen für Unterkunft und Heizung
  • Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung (Kranken- und Pflegeversicherung)

Erzielt der erwerbsfähige Leistungsberechtigte Einkommen oder hat er Vermögen, wird es entsprechend der gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt und kann das Arbeitslosengeld II mindern.

Die Sicherung des Lebensunterhaltes wird durch die Regelleistung sichergestellt.
Die Regelleistung deckt laufende und einmalige Bedarfe als Pauschale ab und umfasst insbesondere:

  • Ernährung
  • Kleidung
  • Körperpflege
  • Hausrat
  • Haushaltsenergie (ohne die auf die Heizung entfallenden Anteile)
  • Bedarfe des täglichen Lebens
  • in vertretbarem Umfang Beziehungen zur Umwelt und Teilnahme am kulturellem Leben

Kontakt


Stand: 02.08.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel