Bodengefährdungen - Stadt Mülheim an der Ruhr

Bodengefährdungen

Landschaftsbild aus Mülheim an der Ruhr. Zu sehen sind landwirtschaftlich genutzte Böden aus Löss zur Zeit der Rapsblüte. Altlastensanierung und Renaturierung des Bühlsbachs: Ausgangszustand nach Rodung der Gehölze

Boden bedeckt die Erde wie eine schützende Schale und ist im übertragenen Sinn mit der menschlichen Haut vergleichbar.

Ein Leben ohne Haut ist unmöglich - Leben ohne Boden ebenfalls!

Boden ist ein sensibles Gut und ist, wie Wasser und Luft, verschiedenen Einflüssen und Gefährdungen ausgesetzt.

Die bedeutendsten Bodenveränderungen werden verursacht durch Bodenaushub und Bodenversiegelung, Bodenverunreinigung, Bodenabtrag aufgrund von Erosion und Bodenschadverdichtung.

Diese Veränderungen von Böden führen zu einer Minderung der natürlichen Bodenfunktionen bis hin zum völligen Funktionsverlust. Hierzu zählen die Funktionen von Böden als Lebensraum von Bodenorganismen, als Bestandteil des Wasser- und Nährstoffkreislaufes und als Standort der natürlichen Vegetation, sowie der landwirtschaftlichen Nutzung.

Möchten Sie hierüber mehr erfahren?

Kontakt


Stand: 01.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel