Weihnachtszeit - Brandgefahr

Adventskranz - Brandgefahr durch Adventsgestecke und Christbäume - Ratschläge der Feuerwehr

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit wird die Feuerwehr wieder zu Wohnungsbränden gerufen, die durch vergessene Kerzen, trockene Adventsgestecke oder Weihnachtsbäume ausgelöst werden. Damit es Ihnen nicht so ergeht, sollten Sie unbedingt einige Regeln einhalten!

Unsere Tipps für ein sicheres Weihnachten

  • Stellen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest auf. 
  • Sorgen Sie für eine gute Standfestigkeit des Baumes.
  • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien wie Gardinen.
  • Verstellen Sie nicht Ihre Fluchtwege wie Türen und Fenster.
  • Verwenden Sie keinen brennbaren Baumschmuck.
  • Verwenden Sie am besten elektrische Baumbeleuchtung.

Wenn Sie auf Kerzen nicht verzichten möchten, sollten Sie sich an folgende Regeln halten:

  • Kerzen nicht unmittelbar unter Zweigen anbringen. Prüfen Sie die Wärmestrahlung vorsichtig mit der Hand.
  • Zünden Sie Kerzen an der Spitze des Baumes zuerst an. Löschen Sie die Kerzen von unten nach oben aus.
  • Wunderkerzen gehören nicht an den Weihnachtsbaum.
  • Verwahren Sie Zündhölzer und Feuerzeuge vor Kindern an einem sicheren Platz.
  • Behalten Sie Adventskränze, Tannengestecke und Weihnachtsbäume nicht zu lange in der Wohnung. Trockene Zweige brennen wie Zunder.
  • Benutzen Sie nicht brennbare Untersätze.  
  • Verwenden Sie "Sicherheitskerzen". Hierbei ist der Docht nicht ganz durchgezogen und die Kerze kann somit nicht komplett herunterbrennen. Andere haben Aluminium-Plättchen in den Kerzenboden integriert, die als Kerzenteller dienen.
  • Beugen Sie vor und halten Sie für den Brandfall ein Löschmittel griffbereit. Hier darf es auch eine Gießkanne sein. Um ein Gefäß mit 10 bis 12 Litern Wasser zu füllen, benötigen Sie etwa eine Minute. Das kann genau eine Minute zu spät sein!
  • Installieren Sie Rauchmelder! (siehe Brandschutztipps "Rauchmelder")
  • Lassen Sie brennende Kerzen nicht unbeaufsichtigt, schon gar nicht, wenn Kinder allein im Zimmer sind!

Brennende rote Kerze - Brandgefahr durch Adventsgestecke und Christbäume - Ratschläge der Feuerwehr

Gerade Kinder müssen über die Gefahren und dem Umgang mit Feuer und offenem Licht aufgeklärt werden.

Üben Sie mit den Kindern den Umgang mit Zündmitteln und seien Sie stets ein Vorbild.

Schließen Sie sie nicht aus, denn das Verbotene macht die Kinder neugierig.

 
 
 
 Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand kommen,
rufen Sie sofort Ihre Feuerwehr!   

NOTRUF 112 

Kontakt


Stand: 23.12.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel

Feuerwehr Mülheim
Zur Alten Dreherei 11
45479 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208 / 455-92
Telefax: 0208 / 455-3799

feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de

Bitte setzen Sie keine Notrufe via E-Mail ab!

Notruf 112
Bevölkerungsschutz
Tipps & Ratschläge