Karl Broermann (1878 - 1948)

Mölmsch Platt Karl BroermannKarl Broermann kannte besonders gut den Hingberg. Hier hatte sein Vater eine Schreinerwerkstatt. Was er beobachtete schrieb er später in Geschichten nieder. Am bekanntesten sind seine "Hubbelspöhn - en drollige Vertell öwer un in Möll"msch Platt". Da war er gerade mal 26 Jahre alt. Zwei Jahre später, 1906 gehörte er zu den Gründern des Geschichtsvereins. Als Lehrer ging er später nach Oberhausen und wurde dort 1921 Rektor der Städtischen Mittelschule. Sie wurde nach seinem Tode 1948 nach ihm benannt.

In jüngster Zeit nahm man Anstoß an einigen pädagogischen Schriften in den 30iger Jahren und taufte die Schule 1994 in Anne-Frank-Realschule um.

Die hier abgedruckten Stücke aus seinem Mülheimer Schelmenbuch von 1926 lassen wie auch schon die "Hubbelspöhn" urwüchsige Heimatliebe und den daraus erwachsenden Einsatz für die Erhaltung von Mundart und Brauchtum spüren.

Kontakt


Stand: 22.03.2007

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Welcome Card
Hotelbuchung
Prospekte anfordern
Online-Tickets Stadttouren
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Bitte wenden Sie sich an die Mülheimer Touristinfo: Kontaktdaten
Mülheim Film
Terminkalender für Mülheim
Pressebilder