Walter Ferschen (1944 - 2003)

Walter FerschenZu Beginn seiner Zugehörigkeit des im Jahre 1980 gegründeten Stammtisches "Aul Ssaan", dessen Baas er später werden sollte, besuchte er den Mölmsch-Platt-Kurs von Otto Barg in der VHS.

Hier bekam er entscheidende Impulse, um seinem Gespür für die heimische Mundart auch schriftlich Ausdruck zu verschaffen. Er schrieb Gedichte und Geschichten, Dönekes und Witze, übersetzte Liedtexte und übertrug gar deutsche Literatur in "us Platt".

Zahlreich sind seine Beiträge zum Mülheimer Jahrbuch, zu den Ausgaben der "Saarner Dorfglocke" und in sonstigen Veröffentlichungen, insbesondere für die Vorträge des Duos "Jan und Hinnerk". Bei zahlreichen Auftritten in Vereinen und Verbänden, bei Kirchen und Parteien, bei den Veranstaltungen des Tages der älteren Generation, aber auch zu familiären Feierlichkeiten hat er, gemeinsam mit seinem Freund Hinnerk (F.Wilhelm von Gehlen), in der Rolle des drögen Mölmschen Jan (siehe Foto) Spaß bereitet und Heiterkeitserfolge erzielt.

Überall, wo er eine Möglichkeit sah, die Mundart einzubringen, war er mit dabei: Mölmsch-Platt-Gottesdienst, Saarner Bücherfrühling, "Mölmsche Ecke" und als "Lehrer" des Mülheimer Martinsliedes "Ssinter - Mätes - Vögelsche" in den Saarner Grundschulen.


Weitere Infos

Stand: 04.06.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel