Erlaubnis zur Ausübung des Immobilienmakler-, Darlehensvermittler-, Bauträger-, Baubetreuer- oder Wohnimmobilienverwaltergewerbes

Wer das Gewerbe als Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger, Baubetreuer oder Wohnimmobilienverwalter (ab 1. August 2018) betreiben will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde (§ 34c Gewerbeordnung – GewO).

Im Rahmen der Erlaubniserteilung sind insbesondere die Zuverlässigkeit des Antragstellers oder der Antragstellerin sowie das Vorliegen von geordneten Vermögensverhältnissen zu prüfen.

 

Unterlagen

Unterlagen

  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung der Stadt Mülheim an der Ruhr
  • Führungszeugnis zur Vorlage bei Behörden (Belegart 0)
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (Belegart 9)
  • Nachweis über die Berufshaftpflicht (nur Wohnimmobilienverwalter)
  • Kopie des Personalausweises beziehungsweise des Nationalpasses

Weitergehende Informationen sowie Hilfestellungen finden Sie im Merkblatt unterhalb des Beitrags.

 

Gebühren

Gebühren

Für die Erteilung der Erlaubnis fällt eine Verwaltungsgebühr zwischen 200,- und 3.500,- Euro an. Sie ist vor der Erlaubniserteilung zu zahlen.

 

Kontakt

Kontakt

Kontext


Stand: 23.05.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel