Mülheimer Bodenaktionswoche - Stadt Mülheim an der Ruhr

Mülheimer Bodenaktionswoche

LOGO zur Kampagner der Natur- und Umweltschutzakademie Nordrhein-Westfalen Boden will Leben

Fläche ohne Ende? 

Von Samstag, 19. September bis Freitag, 25. September 2009, fand die Mülheimer Bodenwoche statt. Während der Mülheimer Bodenwoche drehte sich alles um den Boden. Hierfür gibt es viele gute Gründe, denn so wie wir Luft und Wasser zum Leben brauchen, benötigen wir auch Boden. Boden ist viel mehr als Baugrund. Boden ist Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen. Boden ist Speicher und Filter für Regenwasser. Unser Grundwasser und das Wasser unserer Oberflächengewässer wird mit Hilfe von natürlichen Böden gespeist. Böden sorgen auch für ein gutes Klima, sie gleichen beispielsweise Temperaturunterschiede anders aus als versiegelte Flächen.

Landschaftsbild aus Mülheim an der Ruhr  Zu sehen sind landwirtschaftlich genutzte Böden aus Löss zur Zeit der Rapsblüte.Mit der Bodenaktionswoche wurden vielfältige Möglichkeiten geboten, das Bodenbewusstsein und die Kenntnisse über den Boden so zu verbessern, dass nachhaltige Schutzmaßnahmen entwickelt werden können.

Höhepunkt der Bodenwoche war der Bodenaktionstag am 19. September, an dem ein informatives wie buntes Bodenprogramm geboten wurde. Naturerlebnis und Unterhaltung, Experimente zu den Bodenfunktionen, Boden als Nahrungslieferant, Boden als Grundwasserfilter, Bodenkino, Boden als Kreativbaustoff - die Palette an Bodenbegegnungen wurden an diesem Tag so weit gespannt wie selten zuvor. Viele Aktionsstände sorgten dafür, dass die Besucher den Boden mit allen Sinnen erfassen und erleben konnten. Zahlreiche Exkursionen und Besichtigungen von Orten, die Ihnen sonst nicht zugänglich sind ergänzten das Programm.

Auch in diesem Jahr haben wir im Rahmen des "Tags des Geotops" auf den Flächenverbrauch und den notwendigen Bodenschutz hingeweisen. Denn der Boden unter unseren Füßen geht uns alle an.

 

Logo der Natur- und Umweltschutzakademie Nordrhein-Westfalen

Die Kampagne "Boden will Leben" ist eine landesweite Kampagne der Natur- und Umweltschutzakademie Nordrhein-Westfalen, die sich  für einen besseren Bodenschutz einsetzt.

Im Jahr 2009  fand die Kampagne in Mülheim statt. Eine ganze Woche lang haben wir das Thema Boden, die Bedeutung von Boden für unsere Existenz, die Schönheit von Böden, die Vielfalt des Bodenlebens thematisiert um Bodenbewusstein zu wecken.

Logo der Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e. V.

Hierzu haben sich die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V., die Stadt Mülheim und die Natur- und Umweltschutzakademie NRW zusammengetan.

 

 

 

Logo Stadt Mülheim an der Ruhr: Projektmanagement

Viele weitere Akteure haben  sich an der Bodenaktionswoche beteiligt wie der Geopark Ruhrgebiet e.V., der Kulturbetrieb der Stadt, die Mülheimer Landwirte, die Emschergenossenschaft, der Geologische Dienst NRW, das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, der BUND Kreisgruppe Mülheim und das Haus Ruhrnatur und viele mehr.

Die Mülheimer Bodenschätze bleiben bis 2019 erhalten und das Bodenklassenzimmer wird auch erfolgreich weitergeführt.

 

Kontakt

Kontext


Stand: 21.11.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel