Archiv-Beitrag vom 30.11.2011 Es weihnachtet sehr .... auch im Tiergehege Witthausbusch

Kleine "Stöpsel" schmückten Weihnachtsbaum

Mit viel vorweihnachtlicher Freude haben die Kinder der Tageseinrichtung Stöpsel e.V., Tilsiterstraße 71, den Tannenbaum mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck im Tiergehege Witthausbusch dekoriert. Zu bewundern ist der Baum im freistehenden Pavillon. Das Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen (Amt 67) dankt den kreativen Kindern, die übrigens auch Tierpatinnen und -paten sind.

Die Kinder der Tageseinrichtung �Stöpsel e.V.� schmücken den Tannenbaum im Tiergehege Witthausbusch. 29.11.2011 Foto: Walter Schernstein

Aber auch ansonsten ist das Tiergehege im Witthausbusch mal wieder einen Besuch wert:
So konnte in diesem Jahr die Sanierung des ersten Geflügelstalles im Eingangsbereich mit den dazugehörigen Außengehegen fertiggestellt und ein Teil des großen Außengeheges mit Rasen belegt werden. Außerdem sind endlich die lange benötigten neuen Boxentüren angeschafft und das große Stallgebäude renoviert worden. "Vielen lieben Dank an die vielen Spender, die diese Maßnahmen ermöglicht haben", so Dieter Klein, Verwaltungsleiter des Amtes 67.
Durch eine Großspende wird noch in diesem Jahr mit den notwendigen Arbeiten des letzten noch nicht renovierten Stalls am Kiosk begonnen.

Für nächstes Jahr ist die Sanierung und Attraktivierung des zweiten Teiles vom Außen-gehege geplant – eine Maßnahme die viel Geld kosten wird, aber für die Tiere dringend erforderlich ist und nur aus Spenden finanziert werden kann.

Aus diesem Grunde bittet das Tiergehege im Witthausbusch auch dieses Jahr wieder um kräftige Unterstützung und Spenden aus der Bürgerschaft.

Die Kinder der Tageseinrichtung �Stöpsel e.V.� schmücken den Tannenbaum im Tiergehege Witthausbusch. 29.11.2011 Foto: Walter Schernstein

(Fotos: Walter Schernstein)

TierpatInnen gesucht!

Gesucht werden Tierpatinnen und Tierpaten oder erwerben Sie „Wertpapiere“ in der Form von „20-Euro-Bausteinen“ in der Zweigstelle Holthausen der Stadtsparkasse an der Zeppelinstraße 44 oder bei der Interessengemeinschaft Holthausen (INGHO).

Informationen über Tierpatenschaften erhalten Sie ebenfalls unter dem Beitrag "Tierpatenschaft im Tiergehege Witthausbusch" oder im Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen.

Ansprechpartnerin ist dort Kerstin Braun unter den unten genannten Kontaktdaten.

Als Tierpatenfamilien stehen zur Auswahl: Schafe für 160 Euro, Gänse für 60 Euro, Ziegen für 130 Euro, Enten für 50 Euro, Hühner für 40 Euro, Fasane für 40 Euro, Tauben für 30 Euro, Kaninchen für 25 Euro, Meerschweinchen für 20 Euro und Mäuse für 15 Euro.

Die Patenschaft wird für ein Jahr übernommen und kann beliebig oft verlängert werden.
Die Spende ist steuerlich absetzbar.

Zu Ehren von Tierpaten und Spender wird einmal im Jahr ein "Tag im Tiergehege" ausgerichtet, an dem die Tierfamilien hautnah erlebt werden können.

Alle Spender werden, soweit gewünscht, an der Patentafel genannt.

Bankverbindung für Spenden zur Unterstützung des Tiergeheges:
Kontonummer: 300000100 bei der Sparkasse Mülheim (36250000), Stichwort: Tiergehege

Übrigens: Tierpatenschaften lassen sich wunderbar verschenken!  

Kontakt


Stand: 30.11.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel