Auf dem Weg zur FamilienStadt

Das Mülheimer Bündnis für Familie macht sich mit Eltern auf den Weg zur FamilienStadt. Rund 100 Mütter und Väter kamen zur Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 20. Mai 2015, in die Stadthalle, um aktiv an diesem Ziel mitzuarbeiten. "Wir wollen, dass sich Familien in unserer Stadt rundum wohlfühlen und dafür brauchen wir Ihr Expertenwissen", lud Dagmar Mühlenfeld, Oberbürgermeisterin und Kuratoriumsvorsitzende, zum Mitmachen ein.

Auftaktveranstaltung: Auf dem Weg zur FamilienStadt. Mülheimer Bündnis für Familie, ein Zusammenschluss von Stadt, Kirchen, Wirtschaft, Handwerk, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (Vorsitzende des Kuratoriums) und Hanns-Peter Windfeder (Kurator). Stadthalle. 20.05.2015 Foto: Walter Schernstein

Fotos: Walter Schernstein

"In Mülheim haben wir in vielen Bereichen gute Voraussetzungen für eine familienfreundliche, familienorientierte Stadt. Und in den letzten Jahren sind wir schon ein gutes Stück vorangekommen, aber wir wollen das Ziel erreichen. Dazu haben wir noch einige Aufgaben vor uns. Und dazu brauchen wir Sie! Helfen Sie uns, die wichtigen Aufgaben richtig anzugehen", so der Appell von Dagmar Mühlenfeld. "Ich wünsche mir, dass am Ende des Prozesses möglichst viele sagen: In Mülheim macht Familie Spaß!"

Durch den Workshop führte Hanns-Peter Windfeder, Vorsitzender des Unternehmerverbandes Mülheimer Wirtschaft und Mitglied des Kuratoriums des Mülheimer Bündnisses für Familie. Er forderte die Anwesenden auf, ihre Erfahrungen und Wünsche aufzuschreiben und an einem familienfreundlichen Mülheim mitzuwirken. "Wir wollen heute von Ihnen wissen, was wir tun müssen, um wirklich familienfreundlich zu sein", so Windfeder.

Auf Stellwänden fanden die Eltern vier Stichworte - sogenannte Einflussthemen - vor:

  • Familie und Arbeit,
  • Bildung und Erziehung (mit Sport und Gesundheit),
  • Wohnen und Infrastruktur sowie
  • Service für Familien.

Mit Unterstützung der anwesenden Kuratoren brachten sie ihre Hinweise und Ideen aufs Papier.

Auftaktveranstaltung: Auf dem Weg zur FamilienStadt. Mülheimer Bündnis für Familie, ein Zusammenschluss von Stadt, Kirchen, Wirtschaft, Handwerk, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (Vorsitzende des Kuratoriums) und Hanns-Peter Windfeder (Kurator). Stadthalle. 20.05.2015 Foto: Walter Schernstein

Moderator Hanns-Peter Windfeder machte deutlich, dass diese Veranstaltung "kein Wunschkonzert" sei. Nicht alle Wünsche könnten erfüllt werden. Ein Mädchen hatte sich zum Beispiel Pferde für freies Reiten in der Innenstadt gewünscht. Aber vieles könne angegangen werden. "Sagen Sie uns, was wir besser machen können, damit Sie sagen: Mülheim ist FamilienStadt", lautete die Botschaft der Kuratoren.

Liebe Eltern,

der mit der Auftaktveranstaltung angestoßene Prozess wird auf diesen Seiten dokumentiert. Hier finden Sie regelmäßig Aktualisierungen und Ergänzungen. Schauen Sie öfter mal rein! Melden Sie sich gern, wenn Sie Fragen und Anregungen haben.

Kontakt


Stand: 13.06.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel