Archiv-Beitrag vom 07.11.2016Berufskolleg Lehnerstraße erhält eTwinning-Qualitätssiegel

Berufsschüler überzeugen Jury mit interkulturellem Musikprojekt

Berufskolleg Lehnerstraße erhält eTwinning-Qualitätssiegel - Berufsschüler überzeugen Jury mit interkulturellem Musikprojekt. Damit verbunden ist auch eine Anerkennungsurkunde.Das Berufskolleg Lehnerstraße ist für sein europäisches Schulprojekt über ein friedliches Zusammenleben der Kulturen ausgezeichnet worden. Es erhielt für „A Peace Song -
Peace4all" von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2016 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise sowie Urkunden zur Anerkennung.

Innerhalb des Projekts haben Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklasse, unterstützt durch Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums des Berufskollegs, ein selbst geschriebenes Friedenslied aufgenommen. Die 17- bis 20-Jährigen, viele von ihnen Geflüchtete und Asylbewerber, erlebten durch die Zusammenarbeit, wie wichtig Respekt und Toleranz für die Harmonie im Zusammenleben und in der Musik sind. Das Projekt fand in Kooperation mit einer italienischen Schule in Como sowie dem Jugendzentrum Georgstraße in Mülheim statt, welches die Aufnahmen in einem Tonstudio ermöglichte. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Deutsch und Englisch.

„Ein wunderbares Projekt und ein Song, der unter die Haut geht. Darin setzen sich junge Menschen, die geflüchtet sind und bisher kaum Deutsch sprechen, mit der Bedeutung von ‚Heimat‘ und ‘Frieden‘ auseinander. So erfahren wir, wie sich ein Neuankömmling in Deutschland
fühlt und welches Glück Menschen hier empfinden, in Freiheit zu leben“, erklärte NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. „Die eTwinning-Schulpartnerschaften fördern neben dem verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien die Fremdsprachenkenntnisse und ermöglichen den Austausch von Schülerinnen und Schülern in ganz Europa“, so die Ministerin.

Über eTwinning

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz jährlich herausragende Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Kooperation zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen.

Schulen und vorschulische Einrichtungen können mithilfe von eTwinning Partnerschaften über das Internet aufbauen und digitale Medien in den Unterricht integrieren. Europaweit sind über 160.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die geschützte Plattform für ihre
Projektarbeit. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter https://twinspace.etwinning.net/12522.


Stand: 07.11.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel