Archiv-Beitrag vom 29.10.2015Flüchtlingsunterbringung Wenderfeld soll erweitert werden

Ehemaliges Schulgebäude am Wenderfeld: 40 weitere Menschen können dort Unterkunft finden

Peter-Härtling-Schule, Förderschule, Wenderfeld 25 - 27   17.06.2008 Foto: Walter SchernsteinIm August 2015 wurde entschieden, das Gebäude der ehemaligen Peter-Härtling-Schule für die Unterbringung von Flüchtlingen zu nutzen. Wie auch in der Informationsveranstaltung berichtet wurde, die am 9. September 2015 in der Schule am Hexbachtal stattfand, sollten 93 Menschen am Standort Wenderfeld untergebracht werden. Die weitere Entwicklung hat sich dann etwas anders als zunächst geplant ergeben. Während der Herrichtung des Standortes konnte, auch mit Unterstützung des Brandschutzsachverständigen, eine optimierte Raumnutzung geplant werden. Dadurch können nunmehr 133 Menschen dort untergebracht werden.

Dies entspricht allerdings nicht mehr der Beschlussfassung vom 25. August 2015, so dass eine ergänzende Beschlussvorlage für die politischen Gremien erstellt wurde. Der Finanzausschuss (2.11.2015), die Bezirksvertretung 2 (3.11.2015) und der Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales (23.11.2015) werden diese Vorlage beraten.

Die Verwaltung ist für diese zusätzliche Möglichkeit, weitere Unterbringungsmöglichkeiten schaffen zu können, sehr dankbar. Denn es werden dringend weitere Plätze benötigt, um der Pflicht, die Menschen unterzubringen, bei gleichzeitig immer knapper werdendem Wohnraum, nachkommen zu können. Es ist allen Beteiligten aber auch bewusst, dass dies die Situation aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger vor Ort nochmals verändert.

Weitere Informationen finden Sie unter "Flüchtlinge".

Das Anwohnerschreiben zur Unterbringung am Standort Wenderfeld ist zum Nachlesen als pdf-Datei beigefügt.

Kontakt

Kontext


Stand: 29.10.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel