Archiv-Beitrag vom 27.01.2011Geschenke für die Stadtbibliothek

Freundeskreises übergibt Jahresgeschenke im MedienHaus

Die Stadtbibliothek im neuen MedienHaus ist zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Im August 2009 wurde sie am neuen Standort wiedereröffnet und fand bei der Mülheimer Bevölkerung bereits in den ersten Monaten großen Zuspruch. Die Erfolgsbilanz für 2010 weist stolze Zahlen auf: Täglich kamen durchschnittlich 1.000 Besucher. Das führte zu insgesamt fast 1.000.000 Ausleihungen.

Die Anschaffung neuer Literatur und virtueller Medien ist aufgrunddessen für eine Stadtbibliothek dieser Größenordnung unerlässlich. Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Mülheim an der Ruhr e.V. unterstützt daher deren Anschaffung und versucht mit den Jahresgeschenken unter anderem Lücken in der Unterhaltungsliteratur zu schließen. 

Übergabe der Jahresgabe des Freundeskreises der Stadtbücherei, Medienhaus. 26.01.2011 Foto: Walter Schernstein

Freute sich über die Jahresgeschenke für das MedienHaus "sponsored by" Freundeskreis der Stadtbibliothek Mülheim an der Ruhr e.V.: Claudia vom Felde mit dem Vereinsvorsitzenden Bernhard Haake.

Foto: Walter Schernstein

 

Zweisprachige Kinderliteratur, russische Literatur für Erwachsene und E-Books

Darüber hinaus nahm der Verein sich eines geplanten neuen Projektes der Stadtbibliothek an: Zweisprachige Kinderliteratur, nämlich in Deutsch - Türkisch, Deutsch - Französisch und Deutsch - Englisch. "Daneben wurde auch die russische Belletristik aufgestockt. Eine Realisierung war dringend notwendig. Die Nachfrage von Zuwandererfamilien in Mülheim ist im Laufe der Zeit ständig gestiegen und kann jetzt mit 400 neuen Buchtiteln bedient werden," erörtert Freundeskreis-Vorsitzender Bernhard Haake.

Aufgrund vieler Nachfragen beginnt in diesem Jahr der Einstieg in die Virtuellen Medien, sogenannte E-Books. "Die Erfahrungen anderer Bibliotheken belegen den Zulauf zusätzlicher Leserkreise," weiß Claudia vom Felde von der Stadtbibliothek.  "Und der Freundeskreis bringt sich bei der Erfüllung dieses weiteren Herzenswunsches der Bibliotheksmannschaft ebenfalls in erheblichem Umfang ein," so Haake.

Die E-Books sind für den Sommer geplant, 5.000 Medien sollen dann bereit stehen. "Als Zielgruppe haben wir vor allem die jungen Leute im Visier und so stehen hier zunächst vor allem Lehrbücher zur Begleitung im Unterricht im Mittelpunkt. Aber es können auch Hörbucher oder Romane ausgeliehen werden," erklärt Claudia vom Felde das Vorhaben der Stadtbibliothek. Die Ausleihe wird dann bequem von zuhause aus funktionieren." Durch dieses ergänzende Angebot erhoffen wir uns eine zusätzliche Nachfrage," führt sie weiter aus.
Obwohl der Erfolg des MedienHauses sich auch jetzt schon sehen lassen kann, denn "mittlerweile haben 10% der Mülheimer Bevölkerung einen Bibliotheksausweis. Das ist für eine Großstadt ein sehr guter Schnitt."

Für alle Anschaffungen der Stadtbibliothek hat der Freundeskreis – wie im Vorjahr – wieder ein Paket in Höhe von 10.000 Euro geschnürt.

Der Verein würde sich freuen, wenn Mülheimer Bürgerinnen und Bürger sich animieren ließen, diese Arbeit durch eine Mitgliedschaft mit zu unterstützen.
Der Jahresmindestbeitrag beträgt 10,- Euro. 

Weitere Informationen über die Arbeit des Freundeskreises gibt es bei Bernhard Haake unter der Telefonnummer 0208 / 390257 oder im Netz unter www.stadtbibliothek-muelheim.de.

 

 

Kontakt


Stand: 27.01.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel