Archiv-Beitrag vom 20.08.2014"Helfende Hände" der Tengelmann-Zentrale verschönerten das Frühförderzentrum des Gesundheitsamtes

Im Jahr 2007 rief Karl-Erivan W. Haub, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann, den „Ehrenamtstag” ins Leben. Mit dieser Aktion unterstützt er das Engagement seiner Mitarbeiter für die Gesellschaft.
Jeder, der sich sozial engagieren möchte, wird hierzu einen Tag von der Arbeit freigestellt. „Uns geht es doch wirklich gut. Und deshalb möchten wir tatkräftig Menschen und Einrichtungen unterstützen, denen es nicht so gut geht”, erklärt Karl-Erivan W. Haub die Idee zu diesem Projekt. In diesem Zusammenhang kam es jetzt zum Projekt „Helfende Hände, Teil 2“ im Frühförderzentrum (FFZ) der Stadt, im Gebäude Heinrich-Melzer-Straße.

Aktion Helfende Hände - Mitarbeiterinnen aus dem Finanzbereich der Unternehmensgruppe Tengelmann verschönerten das Frühförderzentrum des Gesundheitsamtes.

Die Mitarbeiterinnen aus dem Finanzbereich der Unternehmensgruppe Tengelmann Maria Boenig, Susanne Chichon, Zübeyde Celik, Patricia Westenberger und Diana Kurschat (v.l.n.r.) hatten bereits im November 2013 mitgeholfen, die Räume des FFZ farblich neu zu gestalten. Einen Tag lang tauschten sie PC und Rechenmaschine gegen Pinsel und Palette. Hell, freundlich und farbenfroh hinterließen die Tengelmann-Frauen seinerzeit das FFZ.

Jetzt zogen mit den „helfenden Händen“ aus der Tengelmann-Zentrale lustige bunte Bilder in das Gebäude an der Heinrich-Melzer-Straße ein. „Löwe und Co.“ erfreuen nun seit Mitte August die kleinen und großen Besucher des FFZ.

Kontakt


Stand: 21.08.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel