Archiv-Beitrag vom 10.04.2015Hoher Besuch in Mülheim

NRW-Integrationsminister Schneider: "Kommunales Integrationszentrum - ein Vorzeigemodell"

Großes Lob von ministerieller Seite: Gemeinsam mit Staatsministerin Aydan Özoguz, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, besuchte NRW-Integrationsminister Guntram Schneider das Kommunale Integrationszentrum in Mülheim an der Ruhr. NRW-Minister Schneider stellte der Staatsministerin das Mülheimer KI als Teil einer bundesweit einzigartigen Integrations-Infrastruktur in den nordrhein-westfälischen Kommunen vor.

Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, besucht gemeinsam mit NRW-Integrationsminister Guntram Schneider das Kommunale Integrationszentrum (KI) in Mülheim an der Ruhr. Die Leiterin des KI, Martina Kleinewegen und Beigeordneter Ulrich Ernst informieren über die Arbeit des KI. KI, Heinrich-Melzer-Str. 1. 09.04.2015 Foto: Walter Schernstein

Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, besucht gemeinsam mit NRW-Integrationsminister Guntram Schneider das Kommunale Integrationszentrum (KI) in Mülheim an der Ruhr, 9. April 2015.

Fotos: Walter Schernstein

Inzwischen haben 49 Kreise und kreisfreie Städte in NRW ein Kommunales Integrationszentrum eingerichtet. Schwerpunkt des Besuchs war die Frage, wie die Stadt Mülheim mit den aktuellen integrationspolitischen Herausforderungen umgeht und welche Rolle das Kommunale Integrationszentrum dabei spielt. Im Mittelpunkt des Besuches standen die Integrationsangebote im Flüchtlingsbereich - beispielsweise das Ehrenamtlichen-Programm in der Flüchtlingshilfe - zu denen auch Praktikerinnen und Politiker aus Mülheim an der Ruhr eingeladen waren.

Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, besucht gemeinsam mit NRW-Integrationsminister Guntram Schneider das Kommunale Integrationszentrum (KI) in Mülheim an der Ruhr. Seiteneinsteigerbratung durch KI-Mitarbeiter Fikret Vural. KI, Heinrich-Melzer-Str. 1. 09.04.2015 Foto: Walter Schernstein Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, besucht gemeinsam mit NRW-Integrationsminister Guntram Schneider das Kommunale Integrationszentrum (KI) in Mülheim an der Ruhr. Die Leiterin des KI, Martina Kleinewegen und Beigeordneter Ulrich Ernst informieren über die Arbeit des KI. KI, Heinrich-Melzer-Str. 1. 09.04.2015 Foto: Walter Schernstein

Staatsministerin Aydan Özoguz war beeindruckt von den Bemühungen in Mülheim an der Ruhr, die Sozialdezernent Ulrich Ernst gemeinsam mit der Leiterin des KI, Martina Kleinewegen, den Gästen erläuterte.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kommunalen Integrationszentrum.

Kontakt


Stand: 13.04.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel