Archiv-Beitrag vom 31.10.2014Landschaftsbeirat konstituierte sich

Dr. Peter Keil weiterhin Vorsitzender

Das abwechslungsreiche Naturschutzgebiet umfasst eine Fläche von fast 157 ha und wird durch Überflutungsgebiete, Altwasserarme, Auenwälder, aber auch Grünland, Weide- und Ackerflächen geprägtAm 23. Oktober 2014 fand die konstituierende Sitzung des Landschaftsbeirates statt. Der Beirat existiert seit dem Jahr 1976. In der jetzigen konstituierenden Sitzung wurde Dr. Peter Keil (Leiter der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet e.V. und Mitglied des BUND) zum Vorsitzenden gewählt. Sein Vertreter ist Jochen Keienburg (Vertreter des Fischereiverbandes und Mitglied des Beirates seit dessen Gründung). Dr. Peter Keil ist nun die dritte Legislaturperiode in Folge Vorsitzender des Beirates. „Ich möchte die konstruktive Zusammenarbeit des Gremiums aus den letzten fünf Jahren fortsetzen“, so sein persönlicher Wunsch.

Der Beirat wird im selben Turnus wie der Rat der Stadt gewählt und setzt sich aus insgesamt 16 Mitgliedern zusammen, jeweils acht Naturschützer (Vertreter der anerkannten Naturschutzverbände) und acht Naturnutzer (Landwirte, Vertreter der Fischerei, des Sports, des Waldbauernverbandes sowie der Imker).

Bei allen wichtigen Entscheidungen der Landschaftsbehörde wird der Beirat beteiligt und kann sich im Falle von Befreiungen gegen das jeweilige Vorhaben aussprechen. Sofern der Beirat einer Befreiung der Landschaftsbehörde widerspricht, entscheidet der Rat der Stadt.
Darüber hinaus entsendet der Beirat jeweils ein Mitglied in beratender Funktion in den Ausschuss für Umwelt und Energie sowie den Planungsausschuss.

In den Ausschüssen wird der Beirat durch Thorsten Zang (Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW e.V. - Ausschuss für Umwelt und Energie) sowie Karl-Wilhelm Kamann (Rheinischer Landwirtschaftsverband e.V. - Planungsausschuss) vertreten.

Zu deren Vertretern wurden Erich Lehmkühler (Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW e.V. - Ausschuss für Umwelt und Energie) sowie Heike Feuster (Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Planungsausschuss) ernannt.

Der Beirat soll bei Schutz, Pflege und Entwicklung der Landschaft mitwirken und dazu den zuständigen Behörden und Stellen Vorschläge und Anregungen unterbreiten, der Öffentlichkeit die Absichten und Ziele von Landschaftspflege und Naturschutz vermitteln und bei Fehlentwicklungen in der Landschaft entgegenwirken.

Kontakt


Stand: 31.10.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel